Wewobau - Gutachter fordert Abriss statt Umbau

Zwickau.

Die Pläne, einen alten Block an der Marienthaler Straße zu einem Wohnblock für betreutes Wohnen umzugestalten, sind für die Westsächsische Wohn- und Baugenossenschaft (Wewobau) vom Tisch. Die Entkernungsarbeiten am Gebäude Marienthaler Straße 30 bis 38 hatten bereits begonnen, allerdings bremsten statische Probleme das Vorhaben aus. Daraufhin wurde ein Gutachter bestellt, der umfassende Mängel im gesamten Gebäude entdeckte und zu dem Schluss kam: "Das Wohnhaus ist akut einsturzgefährdet." Dementsprechend riet er der Wewobau, das Gebäude schnellstmöglich abzureißen. Das soll nach Auskunft des Unternehmens auch geschehen. Das Gebäude wurde laut Wewobau zunächst großflächig abgesperrt und soweit gesichert, dass es niemand betreten kann, während die Vorbereitungen für den Abriss getroffen werden. (sth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...