Regionale Autoren bekommen Plattform

Buchhandlung organisiert zwei Lesungen im Café "Klatsch" und im Theater

Crimmitschau.

Zwei Hobbyautoren dürfen ihre Bücher an den nächsten Tagen bei Lesungen in Crimmitschau vorstellen. Um die Organisation der Veranstaltungen kümmert sich die Buchhandlung am Rathaus. "Wir können damit die Arbeit von regionalen und talentierten Autoren würdigen. Sie bekommen von uns eine Plattform geboten", sagt Inhaber Tom Würker, der auch Vorsitzender der Werbegemeinschaft ist.

Robert Weidlich, der als Schulleiter an einer privaten Sprachheilschule in Crimmitschau arbeitet, präsentiert am Donnerstag im Café "Klatsch" sein Buch mit dem Titel "Es begab sich einst". Los geht es 19.30Uhr. Ein Gasthaus im Wald, eine Diktatur, ein paar zwielichtige Gestalten und verschiedene Pläne zur Beseitigung des tyrannischen Herrschers bilden den Rahmen der Erzählung. Der Autor, der 1986 in Eisenhüttenstadt geboren ist, hat ein Studium der Slawistik und der Osteuropäischen Geschichte in Heidelberg absolviert.

Die Lesung mit Edmund Forster, Lehrer im Ruhestand, folgt am 27.September im Foyer des Theaters. Er wird ab 19.30 Uhr seine Erzählung mit dem Titel "Hellblau mit 'nem bisschen Grün" vorstellen. Ein deutsch-polnisches Ferienlager für "Arbeit und Erholung", Schulalltag und Kleinstadtleben in den 1980er-Jahren werden beschrieben. Edmund Forster hat 41 Jahre als Lehrer für Mathematik und Physik gearbeitet - unter anderem an der Pestalozzischule in Crimmitschau und am Clara-Wieck-Gymnasium in Zwickau. Einen Teil der Erlebnisse als Lehrer hat er schon damals regelmäßig niedergeschrieben. Als Ruheständler fasste er einige Geschichten zusammen - allerdings unter seinem Pseudonym als Wilfried Schneider.

Tickets für die beiden Lesungen gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung am Rathaus. Der Eintritt kostet jeweils 7 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...