Zeugensuche - Keiner will das Auto gefahren haben

Zwickau.

Ein Verkehrsunfall am Sonntagmorgen auf der Gewerbestraße - die Staatsstraße 286 - stellt die Verkehrspolizei in Zwickau vor ein Rätsel. Auf der Strecke zwischen Crossen und Mülsen kam an diesem Morgen ein VW-Passat in Höhe der Milchviehanlage in einer Linkskurve von der Straße ab und fuhr unter anderem gegen vier Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild. Die Aufnahme des Unfalls hielt dann allerdings für die Beamten eine Überraschung bereit: Gegenüber der Polizei gaben alle drei Insassen an, nicht selbst am Steuer gesessen zu haben. Die Polizisten stellten daraufhin Teile der Bekleidung sicher und ordneten Blutentnahmen an. Die S 286 musste während der Aufräumarbeiten teilweise gesperrt werden. Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von rund 9500 Euro. Außerdem sucht die Verkehrspolizei-Inspektion Reichenbach Zeugen, die den mysteriösen Unfall beobachtet haben. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...