Zisterne erhält ihr Innenleben

Das große Loch, das für die 45 Kubikmeter fassende Löschwasserzisterne unter dem Parkplatz vor dem Wildenfelser Schloss gebuddelt worden war, hat am Donnerstag ihr Innenleben bekommen. Nach dem Setzen der Betonschächte wurden Füllkörper aus hochbelastbarem Polypropylen eingehoben. Sie sind dreidimensional durchströmbar. Die Abdichtung des gesamten Blockes erfolgt durch Einschweißen in Folie. Ein großer Vorteil der Kompaktbauweise mit Füllkörpern besteht in der hohen Stabilität der Konstruktion. Diese vereinfacht das Anlegen des Parkplatzes auf der Zisterne. (awo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...