Zwickau: Acht Autos aufgebrochen

Zwickau.

Unbekannte haben zwischen Mittwochnachmittag und Freitagvormittag in Zwickau insgesamt acht Pkw aufgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, parkten sieben Autos der Marken VW, Renault, Opel, Audi und BMW im Stadtteil Eckersbach sowie in Innenstadtnähe (Thomas-Mann-Straße, Casparistraße, Lutherstraße, Lessingstraße und Römerplatz).

Die Unbekannten schlugen jeweils eine Scheibe ein, um ins Innere der Fahrzeuge zu gelangen. Nach Polizeiangaben stahlen sie eine Geldbörse mit Bargeld, einen Laptop, drei Rucksäcke und ein Glätteisen im Gesamtwert von rund 700 Euro. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt. 

Ein achter Einbuch in einen Pkw wurde der Polizei am Freitagvormittag gemeldet. Demnach stand der VW in der Nähe der kleinen Muldenbrücke an der Schedewitzer/Äußeren Schneeberger Straße. Laut Polizei drangen Unbekannte gewaltsam in das Fahrzeug ein und stahlen eine Handtasche.

Ob die Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, werde im Rahmen der Ermittlungen geprüft, so die Polizei. Sie rät nochmals dazu, keine Wertgegenstände oder Taschen offen im Fahrzeug liegen zu lassen. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen. Zeugentelefon: 0375 44580. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...