Zwickau damals und heute, Folge 3: Das Kino "Astoria"

Die erste kommerzielle Filmvorführung in einem Kino, auch Lichtspiel- oder Filmtheater genannt, fand 1895 im Berliner "Wintergarten" statt. Im Jahre 1906 wurde in Zwickau das "Theater für lebende Photographien" in der Inneren Schneeberger Straße 31 in Betrieb genommen. Die Filme wurden meist von einem Klavierspieler begleitet, der je nach der Situation im Film entsprechend dramatisch musizierte. Das Kino "Astoria" am Poetenweg, sehr praktisch direkt an einer Straßenbahnhaltestelle gelegen, ging am 26. September 1929 in Betrieb. Es gehörte zunächst Otto Pietzsch, später der Gesellschaft für Film-Theaterbetriebe Gebrüder Pietzsch und bot als größtes Kino Zwickaus mehr als 1000 Zuschauern Platz.

Von 1945 bis 1954 gehörte das Lichtspieltheater dem Sojusintorg-Kino, das Filme für die sowjetischen Offiziere und Soldaten spielte. Danach war es das wohl beliebteste und größte Kino in der Stadt. Es wurde gerade, als der Fotograf das Bild (links) anfertigte, der Film "Schule für Eheglück" geboten (ab 16 Jahre geeignet), in dem Lieselotte Pulver und Paul Hubschmid die Hauptrollen spielten. Einmalig war die Präsentation des 1960 gedrehten amerikanischen Westerns "Die glorreichen Sieben", für den wegen des Andrangs sogar Vormittag- und Nachmittag-Vorstellungen gegeben wurden. Das "Astoria" ist als einziges der zahlreichen Kinos in Zwickau heute noch in Betrieb. Nach dem Umbau 2018/19 stehen acht Premium-Kinos zur Verfügung. Das historische Bild zeigt auch den Poetenweg mit dem Haus Nr. 10. In dem Geschäft verkaufte die Handelsorganisation (HO) Fleischwaren. Interessant sind auch der Briketthaufen, dessen Kohlen auf das Einschippen in den Keller warten, und der Lautsprecher des Stadtfunks am Dachrinnen-Fallrohr. (nope)

Noch mehr Stadtansichten gibt es in Norbert Peschkes Buch "Zwickau - damals und heute", das im Chemnitzer Verlag erschienen ist. Erhältlich ist es im "Freie Presse"-Shop, Hauptstraße 13 in Zwickau. Preis: 19,95 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...