Zwickau: Gedenkbaum für erstes NSU-Opfer abgesägt

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    3
    gelöschter Nutzer
    04.10.2019

    Was hat den oder die Täter mehr gestört? Dass ein Baum gepflanzt wurde? Oder dass der Baum eine lebendige Erinnerung an Enver Simsek sein sollte?
    Wir können neue Bäume pflanzen, ob mit oder ohne Gedenkplakette. Wir können aber keinem der ermordeten Menschen das Leben zurückgeben.
    Auch die Teilnehmer der Gedenk-Demo an Patrick Thürmer , der 1999 von Neonazis ermordet wurde, fanden die Gedenkplatte beschmiert vor.
    Das ist keine Erinnerungskultur, die ich in Sachsen und dem Erzgebirge weiter etabliert sehen möchte.