Zwickau hält an Thälmann fest

Nach 1990 sollte DDR-Propaganda von Straßenschildern verschwinden. Eine Bilanz fast 30 Jahre nach der Wende.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

13Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    acals
    24.01.2019

    Nicht wirklich erstaunlich ist, dass sowohl in der ehemal. DDR als auch UdSSR das "Stalin" aus Namen getilgt wurde. Es gibt heute kein Stalingrad mehr, auch keine Stalinallee in Berlin.

    Schon die Pharaonen haben die Namenskartuschen unbeliebter Vorgaenger herausschlagen lassen; da hat sich nichts Wesentliches am Menschen und in ihm geaendert.

    Sollen doch die Namen derer, die auch zu Lebzeiten nach damaliger Lesart der Verfassung Rechtsbruch begangen haben etc stehen bleiben (wir wuerden sie heute als Straftaeter bezeichnen, in zB Syrien wuerden sie als Terroristen eingestuft werden und abgeknallt werden), wir kennen unsere geschichte. Es reicht -zumindest nach meiner Meinung- tatsaechlich aus eine neu gebaute Strasse/Platz den Opfer dieser Ideologie zu widmen -Strasse der Opfer des Kommunismus- oa -Park der Opfer des Sozialismus-, das gibt jedem und jeder die Moeglichkeit zum Nachdenken darueber. An den Opfern selber gibt es keinen Zweifel, oder doch? Die Frage bleibt, wie wir mit diesen Opfern in wuerdigem Gedenken umgehen!

  • 5
    0
    Freigeist14
    23.01.2019

    hkremms@ hier verklärt niemand . Das E.Thälmann die KPD auf Moskauer Kurs trimmte und in der DDR verklärt wurde ist unbestritten . Seine Haft ab 1933 nutzte auch Stalin,der nichts unternahm ,z,B. mit einem Agententausch den KPD-Chef freizubekommen . Andererseits bewahrheite sich sein Wahlspruch :"Wer Hindenburg wählt,wählt Hitler .Wer Hitler wählt,wählt den Krieg . " .... und sein Mörder von Buchenwald lebte unbehelligt in der BRD .

  • 4
    0
    Deluxe
    23.01.2019

    Wenn man Thälmann aus heutiger Sicht und aus dem Blickwinkel dessen sieht, was heute "Demokratie" zu sein vorgibt, stimmt das sigar, hkremss.

    @Freigeist:
    Ist mir bekannt. Ändert aber nichts daran, daß Österreich-Ungarn den ersten Schuß abgegeben hat und die erste Kriegserklärung dieses 1. Weltkrieges aus Wien in Richtung Belgrad ging und mitnichten aus Berlin.
    Daß es die Blankovollmacht gab, ist unbestritten. Unbestritten ist auch, daß Deutschland eine erhebliche Schuld an der Ausweitung des Konfliktes trug. Aber angefangen hat diesen Krieg die Habsburger Monarchie - das ist ein nicht zu leugnender historischer Fakt.

  • 3
    2
    hkremss
    23.01.2019

    Ernst Thälmann kann keine Verantwortung für die DDR haben, das ist richtig. Aber Thälmann war ein überzeugter Antidemokrat, der mit seiner KPD genau wie (und teilweise gemeinsam mit) der NSDAP die Weimarer Republik bekämpfte und am Ende seinen Teil dazu beitrug, dass sie scheiterte. Er ist zweifellos ein Opfer des Nationalsozialismus und dafür sollte man seiner gedenken. In der DDR wurde er verklärt und zum Märtyrer stilisiert. Mitnichten ist seine Einstellung jedoch vorbildhaft für einen demokratischen Rechtsstaat. Ob man Straßen je nach politischer Großwetterlage umbenennen muss oder Denkmäler auf- oder abbaut, darüber kann man streiten. Aber wie sich an vielen Kommentaren zeigt, wirkt die Verklärung Thälmanns in der DDR auch heute noch nach und das ist bedenklich.

  • 4
    1
    Freigeist14
    23.01.2019

    Deluxe@ zur Ergänzung : Der Angriff Österreichs-Ungarn auf Belgrad erfolgte nur mit Deutschlands Freifahrtsschein und Beistandsgarantie ! Deshalb auch die Mobilmachung Russlands und die Verkettung der Ereignisse und Spirale in den Krieg .

  • 0
    4
    Interessierte
    23.01.2019

    @acals , das kommt dann , wenn dieser Staat kaputtttt geht ... ;-)

  • 4
    2
    Deluxe
    23.01.2019

    @mathausmike:
    Die Gründung der DDR haben diese Personen alle nicht bewirkt. Was Sie hier betreiben ist glatte Geschichtsfälschung.

    Der Hauptverursacher für die Gründung der DDR (und die deutsche Teilung überhaupt) war Adolf Hitler. Ohne den Zweiten Weltkrieg hätte es keine Besatzung, keine Besatzungszonen, folglich keine Zweistaatenlösung und auch keine Gebietsverluste gegeben.

    Aber Karl Marx und Ernst Thälmann haben diesen Krieg nun wirklich nicht vom Zaune gebrochen.

    Das war der Reichskanzler Hitler, tatkräftig unterstützt vom deutschen Finanzkapital und der Schwer- und Rüstungsindustrie, die sich eine goldene Nase am Krieg verdient hat.
    Und unterstützt durch ein verblendetes, aber zuvor eben auch schwer gedemütigtes Volk. Stichwort Versailles. Dort wurde Deutschland nicht nur gefesselt und geknebelt, sondern auch zum Alleinschuldigen am Ersten Weltkrieg gestempelt. Einem Weltkrieg, den Österreich-Ungarn ursächlich begonnen hatte...

  • 15
    4
    Freigeist14
    23.01.2019

    mathausmike@ Ihr Beitrag schiesst den Vogel mal wieder ab . Was können genannte Personen der Zeitgeschichte für die Gründung des Deutschen Teilstaates DDR ? Wann wurde gleich die BRD gegründet ? Es ist so furchtbar !

  • 13
    4
    Freigeist14
    23.01.2019

    Ein peinlicher Artikel . Diese Straßennamen wurden in der DDR wegen des Selbstverständnisses so benannt . Hier wird das als reine Propaganda diffamiert . Das ist beschämend .Auch Rudolf-Breitscheid der SPD oder der Gegenspieler Görings im Reichsbrandprozess Giorgi Dimitroff mussten weichen in der großen Bilderstürmerei 1990 .

  • 2
    15
    mathausmike
    23.01.2019

    @Deluxe:Die besagten waren zwar 1949 schon tot,aber Ihre Ideen haben furchtbares bewirkt,u.a.die DDR!

  • 4
    1
    suzuki
    23.01.2019

    Werter Herr Dörfelt, besorgen Sie sich mal einen Stadtplan von Hohenstein-Ernstthal. Dann werden Sie sehen, dass es da auch weiterhin Ernst Thälmann im Verzeichnis gibt, zwar nicht als Thälmann-Straße, wohl aber als Ernst-Thälmann-Siedlung. Und die Schützenstraße hieß früher August-Bebel-Straße. Soweit zum Thema Vergangenheitsbewältigung und Recherche.

  • 4
    4
    acals
    23.01.2019

    Ja Deluxe, kann man so stehen lassen. Zur Vollständigkeit gehört dann ein Mahnmal für die Opfer des Sozialismus/Kommunismus hinzustellen. Davon gibt es in den fünf am ösltlichst liegenden Bundesländern in Deutschland derzeit kein Einziges.

  • 20
    4
    Deluxe
    23.01.2019

    "Karl Marx, Ernst Thälmann, Lenin, Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht und Friedrich Engels"

    Man muß es den Nachgeborenen unbedingt sagen:
    Kein einziger dieser Namen bzw. Personen hat irgendeine Verantwortung dafür, daß es die DDR gab. Und daß mit dem Staatssozialismus soviel schiefgelaufen ist, lag auch bei weitem nicht nur an diesen Leuten.

    Ausnahmslos alle in dieser Liste waren schon tot, bevor auch nur irgendwer an die Gründung einer DDR denken konnte.

    Nur der Vollständigkeit halber...weil die Jugend heutzutage in ener Weise ahnungslos ist, daß einem das Schaudern ankommt.

    Daß die sogenannten "Bürgerrechtler", die sich immer über die sozialistische Bilderstürmerei (Sprengung von Schlössern, Paulinerkirche Leipzig u.v.m.) aufgeregt haben, nach 1989 selbst zu Bilderstürmern bis hin zu Kulturwüterichen wurden, kommt noch hinzu und macht die Sache weder besser noch wahrer.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...