Zwickau hilft Schule mit 27 Laptops

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Auch in der Zeit der Pandemie wird die Städtepartnerschaft zwischen Zwickau und der ukrainischen Partnerstadt Volodymyr-Volynsky mit Leben erfüllt. Das sagt Heike Reinke von der Pressestelle der Stadtverwaltung. Als ein Beispiel nennt sie die Unterstützung des Oleksandr-Zynkalowski-Gymnasiums. Das hatte Anfang dieses Jahres angefragt, ob die Stadt Zwickau den Online-Unterricht mit elektronischen Geräten helfen könne. Die Verwaltung reagierte und stellte 27 Laptops und fünf Drucker zur Verfügung. Die noch voll funktionsfähigen Geräte wurden aufgrund technischer Modernisierungen innerhalb der Verwaltung aus dem laufenden Betrieb ausgesondert, sagte Reinke. Für die Ausrüstung städtischer Mitarbeiter im Homeoffice seien die Geräte aufgrund ihrer technischen Möglichkeiten nicht geeignet, zum Lernen jedoch noch voll einsetzbar. Zwei Mitglieder des Vereins "Partnerschaft zur Ukraine" haben jetzt die elektronischen Geräte sowie weitere Spenden Spenden von Zwickauer Bürgern nach Volodymyr-Volynsky mitgenommen. Nach Informationen des Vereins machen sich die ukrainischen Schülerinnen und Schüler im Gymnasium bereits mit der Technik vertraut, sagte Reinke. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.