Zwickauer helfen Menschen in Ukraine

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau/Wladimir-Wolynsk.

Mit Hilfsgütern im Umfang von 900 Kilogramm und 850 Euro finanzieller Unterstützung haben Olena und Ruslan Viltschuk die Heimreise nach ihrem Zwickau-Besuch angetreten. Die Gäste aus Zwickaus ukrainischer Partnerstadt Wladimir-Wolynsk waren für einige Tage nach Westsachsen gekommen, um in der Heimat dringend benötigte Dinge abzuholen, sagte Karl-Ernst Müller, Vorsitzender des Vereins "Partnerschaft zur Ukraine". Und so nahmen Olena und Ruslan Viltschuk unter anderem Textilien und medizinische Bekleidung aber auch Schulhefte mit zurück in die Ukraine. Das Geld, das sie mit auf den Weg bekommen haben, ist vor allem dafür gedacht, einem Schüler die notwendige medizinische Behandlung zu ermöglichen, sagte Müller. Wer helfen will, wird aktuell ausschließlich um Geldspenden geben, da Transportkapazitäten fehlen würden. (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.