Zwickauer Originale ziehen den Blick auf sich

Mit einem neuen Graffito an einer Lagerhalle an der Uhdestraße hat die Zwickauer Energieversorgung (ZEV) einen weiteren Blickfang geschaffen. Thematisch zieren nun die sogenannten "Zwickauer Originale" die Lagerhalle des Energieversorgers, die zuvor mit unschönen Schmierereien versehen wurde. Erneut hat der Reinsdorfer Künstler Swen Gerisch die Gestaltung übernommen und die Halle besprüht. Zentrale Elemente des Kunstwerkes sind die gebürtigen Zwickauer Robert Schumann und Max Pechstein, die Goldfinger-Leiche aus dem Gert-Fröbe-Film sowie die Zwickauer Erfindungen Trabant und Grubenlampe. Abgerundet wird das Graffiti durch die Stadtsilhouette und einen Blick auf die Zwickauer Mulde. Da sich das Gebäude unweit des Mulderadweges befindet, ist für Fußgänger und Radfahrer eine kurze Pause zur Besichtigung des Werkes jederzeit lohnenswert, ist der Energieversorger überzeugt. Schon seit mehreren Jahren arbeitet die ZEV mit Swen Gerisch zusammen, heißt es. (ja)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.