Zwickauer Torhüterin darf zum DHB-Lehrgang

Handball: Maja Wehner kann bei Sichtung überzeugen

Zwickau.

Große Freude beim BSV Sachsen Zwickau: Nachwuchstorhüterin Maja Wehner gehört zu den 36 besten deutschen Handballerinnen ihres Jahrgangs. Die 15-Jährige wurde aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei der Sichtung im Februar zum Lehrgang des Deutschen Handball-Bundes in diesem Sommer eingeladen. "Maja war schon als C-Jugendliche Stammspielerin in unserer B-Jugend und der Landesauswahl Sachsen. Sie gehört auch zum Perspektivkader im Verein und setzt die Torhütertradition beim BSV fort", sagt B-Jugendtrainer Jörg Heinrich.

Sein Schützling tritt mit der Einladung in die Fußstapfen von Charley Zenner. Die heutige Torhüterin des BSV-Zweitligateams wurde 2017 mit Deutschland U-17-Europameisterin. Wann genau der Lehrgang von Maja Wehner stattfindet, wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Coronakrise vom Deutschen Handball-Bund kurzfristig entschieden. Er ist der erste Schritt des Verbandes zur Bildung der neuen U-15-Nationalmannschaft, die im Herbst und Winter ihre ersten Länderspiele bestreiten soll. (aheb)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.