Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Abenteuergruppe mit Flugzeugteilen.

Foto: Christine Bergmann

Kinder übergeben Kriegstrümmer

Die kirchliche Abenteuergruppe in Neudorf bringt mit einem Handwagen Flugzeugteile in die Sehmataler Partnergemeinde Kovarska (Schmiedeberg).

Von Christine Bergmann
erschienen am 19.05.2017

Neudorf/Kovarska. In Schmiedeberg halten Jan Zdiarsky und Petr Frank seit 1997 ein besonderes Museum am Laufen. Es widmet sich der Luftschlacht über dem Erzgebirge. Die fand am 11. September 1944 statt. Auch 70 Jahre nach der Schlacht werden immer noch Teile an diversen Absturzstellen in den betroffenen Orten Crottendorf, Neudorf, Kretscham, Schmiedeberg oder Schmalzgrube gefunden. Die 10- bis 12-jährigen Jungs und Mädchen der kirchlichen Abenteuergruppe Neudorf hatten sich zunächst vor vier Wochen an zwei Absturzstellen in Neudorf begeben und auch Augenzeugen im Ort befragt. "Ich hätte nicht gedacht, dass in Neudorf so etwas Schlimmes passiert ist", sagte Markus Köhler nach dem Gespräch mit einer Neudorferin, die die Luftschlacht miterlebt hat. Die Flugzeugteile, die die Kinder aufgrund der Recherchen zusammensammelten, haben sie nun den Verantwortlichen des Luftschlachtmuseums übergeben. Jan Zdiarsky und Petr Frank freuten sich riesig über den historischen Fund. "Mit Sicherheit sind das Teile aus den Tragflächen einer Boeing B-17G", erkannte Petr Frank sofort. Immerhin ergab die Gesamtlänge der drei Teile, die grob zusammenpassten, eine Länge von knapp 5 Metern. Auch Jan Zdiarsky war hellauf begeistert. Er freute sich vor allem über ein weiteres Metallstück, auf dem noch Spuren alter Farbe zu sehen war. "Das muss ebenfalls diesem amerikanischen Bomber zugeordnet werden- ein wirklich wertvolles Stück" so der tschechische Ingenieur und Flugzeugexperte. Auch den Absturzort wusste der Fachmann sofort. "Das war über dem Paulusberg bei Neudorf. Dort explodierten einige Maschinen in der Luft. Nur deshalb ist es möglich, dass die Konstruktionen nicht verbogen und relativ gut erhalten sind."

Insgesamt 60 Flugzeuge der Alliierten und der deutschen Luftwaffe waren in dem Kampf im Herbst vor 73 Jahren über dem Erzgebirgskamm beteiligt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
So

24 °C
Mo

24 °C
Di

25 °C
Mi

19 °C
Do

14 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Volltreffer Wochen - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm