Menü
 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Altkreis hält zusammen

Freiberg. Höhere Wahlbeteiligung, eindeutigeres Votum - der Altkreis Freiberg hat am Sonntag beim Bürgerentscheid über das mittelsächsische Kfz-Kennzeichen auf beeindruckende Weise zusammengehalten. In ...

erschienen am 08.06.2009

0
Lesen Sie auch:
  • 05.09.2016
  • freiepresse.de
  • Freiberg
Freiberg verliert auf der Straße an Bedeutung  

Freiberg. Die Kreisstadt sieht von Brand-Erbisdorf, Flöha und Co. nur Rücklichter - zumindest beim Zuwachs der Kfz-Kennzeichen. Doch eine Stadt rast vier Jahre nach Wiedereinführung regionaler Schilder allen davon. weiterlesen

  • 06.09.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Mehr als Blech: Mittweida und Hainichen fahren auf Schilder ab 1

Mittweida. Die kleineren Städte im Kreis zeigen Freiberg die Rücklichter - zumindest beim Zuwachs der Kfz-Kennzeichen. Zwei Orte rasen vier Jahre nach Wiedergeburt regionaler Schilder aber allen davon. weiterlesen

  • 05.09.2016
  • freiepresse.de
  • Flöha
Immer mehr FLÖ-Schilder an den Autos  

Flöha. Freiberg sieht von Flöha, Brand-Erbisdorf und Co. nur Rücklichter - zumindest beim Zuwachs der Kfz-Kennzeichen. Doch eine Stadt rast vier Jahre nach Wiedergeburt regionaler Schilder allen davon. weiterlesen

  • 05.09.2016
  • freiepresse.de
  • Rochlitz
Mehr als eine Nummer: Rochlitzer fahren voll auf "RL" am Auto ab  

Rochlitz/Freiberg. Die Große Kreisstadt zeigt Freiberg, Mittweida, Flöha und Co. die Rücklichter - zumindest beim Zuwachs der Kfz-Kennzeichen. Nur eine Stadt rast vier Jahre nach Wiedereinführung regionaler Schilder davon. weiterlesen

 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm