Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Hainichener Radweg-Kämpfer geben einfach nicht auf

Ich bin mit dem Auto von Hainichen herausgekommen. Ich, der ich ja eigentlich den Landkreis zu Fuß von Ost nach West durchquere. Aber ich bin ja an diesem Montag bereits von Flöha bis Hainichen gelaufen. ...

erschienen am 19.05.2015

2
Lesen Sie auch:
  • 15.09.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Kultursommer - Veranstalter sagt "Grusical" ab  

Lichtenwalde/Hainichen. Der Verein "Mittelsächsischer Kultursommer" hat die für Samstag im Lichtenwalder Schlosspark geplante Aufführung eines "Märchengrusicals" nach den Brüdern ... weiterlesen

  • 22.09.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Engagement-Preis - Drei Projekte aus Landkreis nominiert  

Freiberg. Unter den mehr als 600Projekten für den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises befinden sich drei mittelsächsische: die AG Geschichte des Treibhaus-Vereins ... weiterlesen

  • 12.08.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
"Ich trete an, um zu gewinnen"  

Frankenberg. Thomas Firmenich gibt sich im Bürgermeisterwahlkampf siegessicher - Der 61-Jährige fühlt sich für das Amt fit weiterlesen

  • 16.07.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
Online und Offline voller Kreativität  

Mittweida. Man kennt sie aus der Zeitung, aus dem öffentlichen Leben. Für die "Freie Presse" zeigen Macher aus Mittelsachsen ihre private Seite. Heute: Tamara Huhle, Professorin für Crossmedia an der Hochschule Mittweida. weiterlesen

 
Kommentare
2
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 19.05.2015
    19:21 Uhr

    gelöschter Nutzer: Wieso? Die Politik, die Legislative, macht die Gesetze. Die kommen doch nicht vom Himmel geflogen. Also kann die Legislative auch Gesetze machen, die den Radweg ermöglichen.
    Ich fände einen Radweg durch das Tal schön.
    Wege sind übrigens wichtiger, als verwahrloste Natur. Denn diese können sinnend begangnen werden. Ich erinnere geneigte Kommentatoren in diesem Zusammenhang an Martin Heidegger 'Der Feldweg'.

    2 0
     
  • 19.05.2015
    08:43 Uhr

    Tauchsieder: - Und ewig grüßt das Murmeltier - toller Artikel der nur so von Kuriositäten strotzt. Da wird der Autor auf die Schönheit dieses Tals hingewiesen Zitat: ".... wollen mir die Schönheit dieses Tals zeigen", Klasse ! Sollte erst einmal ein 2,50 Meter breiter Asphaltweg durchs Tal gebaut werden ist es auch mit der Schönheit des selbigen vorbei. Weiter soll jemand etwas versprochen haben Zitat: "...damals habe es ein Versprechen gegeben". Ja von wem denn, etwa von Hr. Morlock-FDP ? Versprochen - gebrochen ! Wie kann jemand etwas versprechen zu dem er gar nicht befugt war. Diesem Versprechen stehen Gesetze entgegen die es zu beachten gibt. Wer an die Politik glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann und da ist man ja nicht allzu weit vom Weihnachtsland - Erzgebirge entfernt.
    Ich geb hier mal ein Versprechen ab - der Radweg, in diesem Tal, kommt nie - wetten !

    1 1
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Mittweida
Do

22 °C
Fr

22 °C
Sa

20 °C
So

16 °C
Mo

15 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Mittweida und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Mittweida

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Neue Dimensionen erleben bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09648 Mittweida
Rochlitzer Straße 64
Telefon: 03727 983-0
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm