Werbung/Ads
Menü

Themen:

Egbert Nensel und Uta Grunewald betreiben eine Ölmühle im Rochlitzer Ortsteil Stöbnig. Auch Öl aus Haselnüssen stellen sie her.

Foto: Mario Hösel

In Stöbnig wird die Nuss zum Öl

Egbert Nensel und Uta Grunewald stellen in einer Ölmühle in dem Rochlitzer Ortsteil Produkte her, die sogar in Leipzig und Dresden gefragt sind. Dabei setzen sie auf Vielfalt, von Hanf über Lein bis Traubenkernen.

Von Franziska Muth
erschienen am 21.04.2017

Stöbnig. Kennen Sie die Diva unter den Speiseölen? Es ist das Mohnöl. "Das ist ein bisschen launisch, mal schmiegt es sich an, mal macht es den Geschmack kräftiger", erklärt Egbert Nensel. Der 57-Jährige kennt nicht nur dieses Öl sehr genau. Seit zweieinhalb Jahren betreibt er mit seiner Partnerin Uta Grunewald (53) im Rochlitzer Ortsteil Stöbnig eine kleine Ölmühle. In dieser entstehen viele verschiedene kaltgepresste Öle - etwa auch aus Lein, Sesam, Schwarzkümmel und Walnüssen.

Nensel stammt aus Gera, hat zuletzt auf dem Gebiet der Mauerentfeuchtung gearbeitet. Grunewald ist in Finsterwalde geboren und in Cottbus aufgewachsen. Beide kennen sich seit dem Studium der Hydrologie in Dresden. Vor einigen Jahren entstand die Idee, gemeinsam Speiseöle herzustellen. "Ich mache mir gern mal einen Salat, aus Gemüse oder Obst. Dazu gehört ein gutes Öl, und das war fast nicht zu kriegen", berichtet Egbert Nensel. Uta Grunewald hatte bereits in einer anderen Ölmühle gearbeitet. Zum Geburtstag schenkte sie ihm ein ausgewähltes Öl. Die Suche nach einem Objekt, in der die beiden eine Ölmühle einrichten können, begann.

In Stöbnig wurden sie mit einer ehemaligen Gaststätte fündig. Nensel und Grunewald gründeten mit weiteren Unterstützern den Verein "Muldenterrassen", in Anlehnung an die Gestaltung des Grundstückes oberhalb der Mulde. Besitzer des Gebäudes, das vermutlich um 1700 errichtet wurde, ist der Verein. Er bietet nach eigenen Angaben Beratung unter anderem in den Bereichen Wohlbefinden, Gesundheit und Raumklima an. Die Ölproduktion, die vor zweieinhalb Jahren begann, ist ein Teil der Vereinstätigkeit.

Ziel ist es, das Gebäude für die Herstellung des Öls und zum Wohnen wieder herzurichten. Freigelegt wurde unter anderem eine alte Bruchsteinwand aus Porphyr. Die Ölproduktion findet nun dort statt, wo sich einst die Kegelbahn des Gasthauses befand.

Herzstück der Fertigung ist eine elektrische Ölpresse. Über einen Trichter werden die Samen und Nüsse hineingeschüttet und mittels Spindeln gepresst. Heraus kommt ein zunächst noch getrübtes Öl. "Ölmachen braucht viel Geduld und Zeit, gepresst wird etwa ein Liter in der Stunde", erklärt Uta Grunewald. In Behältern ruht das Öl, bis sich ein Mus am Boden absetzt. "Wie lange das dauert, ist sortenabhängig, bei Lein sind es einige Stunden, bei Nüssen kann es zwei Wochen dauern."

Das Öl füllen Nensel und Grunewald in Flaschen, ein Teil des Muses in Gläser. Auch der Ölkuchen - die Masse, die beim Pressen anfällt - kann verwendet werden, etwa zum Panieren, fürs Müsli oder zum Andicken von Soßen. Verarbeitet wird Großhandelsware, laut Grunewald zu gut 90 Prozent aus biologischem Anbau. Zudem können Kunden ihre geknackten Nüsse pressen lassen.

So unterschiedlich die Sorten - ob Öl aus Hanf, Kokosnuss, Sonnenblumen-, Aprikosen- oder Traubenkernen - so vielfältig ist auch ihr Geschmack: von zart über bitter bis fruchtig, an eine Heuwiese erinnernd, an Wein oder an Erdnussbutter. Am besten sei es, das Öl pur zu probieren und dann zu entscheiden, wozu es passt, so Egbert Nensel.

Verkauft werden die Produkte auf regionalen Märkten in ganz Sachsen. Die Liebhaberschaft wachse. "In Leipzig und Dresden sind wir einmal in der Woche, dort haben wir Stammkunden", so Uta Grunewald. Immer wieder experimentieren die Zwei mit neuen Sorten, wollen demnächst Chiasamen und Cashewkerne ausprobieren. Egbert Nensel sagt: "Kaltgepresste Öle sind nahrhaft und regen den Kreislauf an. Das Öl ist das Beste der Pflanze."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
Di

12 °C
Mi

9 °C
Do

10 °C
Fr

11 °C
Sa

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm