Menü
 

Gersdorf: Brennende Reisighaufen geraten außer Kontrolle

erschienen am 27.03.2012

Gersdorf. Außer Kontrolle geraten sind am Montag, gegen 15.40 Uhr, brennende Reisighaufen in einem Gartengrundstück an der Kaisergrubenstraße. Laut Polizei dehnte sich das Feuer durch die Trockenheit auf das Grundstück aus, das dann in einer Ausdehnung von ca. 15 mal 30 Metern brannte. Menschen wurden nicht verletzt. Zehn Zaunfelder wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwillige Feuerwehr Gersdorf war im Einsatz. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
Lesen Sie auch:
  • 01.02.2016
  • freiepresse.de
  • Blaulicht-Meldungen
Oelsnitz/V.: Mülltonnen in Brand gesteckt 

Oelsnitz. In der Nacht zu Samstag sind am Dobenecker Weg im Oeslnitzer Ortsteil Taltitz mehrere Müllbehälter ausgebrannt. Polizeiangaben zufolge entstand ... weiter lesen

  • 22.01.2016
  • freiepresse.de
  • Blaulicht-Meldungen
Schöneck: Öl setzt Küche in Brand 

Schöneck. Ein mit Öl gefüllter Topf hat am Donnerstagmorgen einen Küchenbrand in der Langen Gasse in Schöneck ausgelöst. Wie die Polizei berichtet, ... weiter lesen

  • 30.12.2015
  • freiepresse.de
  • Blaulicht-Meldungen
Bad Elster: Jugendlicher schwer verletzt 

Bad Elster. Bei einem Auffahrunfall ist am Dienstagnachmittag ein 15-Jähriger schwer verletzt worden. Der Jugendliche befuhr mit seiner Simson die Bahnhofstraße ... weiter lesen

  • 29.12.2015
  • freiepresse.de
  • Blaulicht-Meldungen
Holzhausen: Altkleidercontainer abgebrannt 

Geringswalde/OT Holzhausen. Ein Altkleidercontainer auf dem Parkplatz eines Imbisses in Holzhausen ist am Montagabend abgebrannt. Laut Polizei ist noch ... weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
So

9 °C
Mo

10 °C
Di

8 °C
Mi

4 °C
Do

5 °C
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Warum ersticken Giraffen nicht?
Onkel Max
Tomicek

Wenn ich beim Schnorcheln einen zu langen Schnorchel verwenden würde, dann wäre die Gefahr sehr groß, dass ich stets meine eigene Atemluft wieder einatme und so immer weniger Sauerstoff erhalte. Die Luftsäule im Rohr wäre zu hoch und die Atemluft würde nicht ausgetauscht werden. Nun hat eine Giraffe aber einen sehr langen Hals, die Lungen müssten also einen sehr großen Gaswechsel sicherstellen. Wie ist das in der Natur gelöst? Warum ersticken Giraffen nicht an ihrer eigenen Atemluft? (Die Frage stellte Werner Schmidt aus Chemnitz.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken & Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte von Annaberg bis Zwickau finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
 
Unsere Top-News auf Whatsapp

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm