Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Sichern Sie sich unbegrenzten Zugang
zum digitalen Archiv der Freien Presse!

Hier geht's zur Bestellung.

Plauen: Baustart für neuen City-Bahnhof

Plauen. Gunter Reiher kann aufatmen. Seit mehr als zehn Jahren kämpft der Plauener Unternehmer für eine bessere Erreichbarkeit seiner Firma. Reihers Mitarbeiter reparieren für Mercedes Busse, Transporter ...

erschienen am 15.10.2012

Diesen Artikel ...
 
Kommentare
2
(Anmeldung erforderlich)
  • 16.10.2012
    11:52 Uhr

    RitterRayer: Es ist schon sher interessan, dass genau neben diesem Artikel im Beitrag "Unrentable Strecken im Vogtland bedroht" die Bahnstrecke Weischlitz-Plauen-Greiz von der Stilllegung bedroht ist. Es kann also sein, dass die Stadt Plauen einen schönen neuen "Bahnhof" baut und dort nie ein Zug halten wird. Man muß sich heute nur genau merken wer diesen "City-Bahnhof" beschlossen und genehmigt hat, um die dafür Verantwortlichen, wenn denn die Stilllegung o.g. Strecke erfolgt ist, auch für die Baukosten haftbar zu machen.

    0 0
     
  • 16.10.2012
    07:57 Uhr

    fingerindiewunde: City-Bahnhof? Ich weiß nicht, wo unser unfähiger OB die City von Plauen vermutet, aber sie ist sicher nicht an der Stelle, an der in den nächsten Jahren Millionen Steuergelder verschleudert werden!

    Warum wird der Untere Bahnhof nicht ausgebaut, die Starßenbahnlinie reaktiviert? Dort ist die Infrastruktur bereits vorhanden und vom Unteren Bahnhof bis zur "City" ist es genau so weit, wie vom Millionengrab "City-Bahnhof" (warum eigentlich "Bahnhof", ich glaube nicht, dass dort auch nur eine Weiche existieren wird, und die ist eisenbahntechnisch Voraussetzung für die Bezeichnung Bahnhof).

    Wer soll denn die Strecke Weischlitz-Gera frequentieren? Die Arbeitskräfte, die in Plauen ihre Arbeitsstellen verloren haben (auch Dank der "guten" Lokalpolitik dieses "Super-OBs") oder ein paar Rentner, die zum Kaffeetrinken fahren? Was soll also dieser Quatsch, an einer der verkehrstechnisch ungünstigsten Stellen in Plauen?

    Hauptverkehrsknoten in Plauen ist und bleibt der Obere Bahnhof, allein schon deshalb, weil dort mehrere Strecken zusammenkommen (Plauen-Cheb, Leipzig-Hof, Zwickau-Hof). Ausserdem gibts einen gut ausgebauten Busbahnhof, und ich glaube nicht, dass die Strecken aus Thürigen (Zeulenroda) oder dem Oberen Vogtland (Bad Elster) über den neuen "City-Bahnhof" fahren werden.

    Besser wäre es also gewesen, einen barrierenfreien Übergang von Zug und Bus zur Straßenbahn zu schaffen, die Verbindung Oberer - Unterer Bahnhof mit Niederflurstraßenbahnen in einem Takt zu reaktivieren, der den Übergang von der oberen zur unteren Bahn ermöglicht, und dem Reisenden damit den Umweg über Weischlitz erspart.

    Wenn wir aber in Plauen jetzt soweit sind, dass wegen ein paar Autohäusern, den anderes Gewerbe ist meines Wissens am neuen Standort nicht vorhanden, ein Millionenprojekt aus dem Boden gestampft wird, dass keiner braucht und das das Verkehrschaos dieser "Rotlichtstadt" noch verschärft, dann Gute Nacht Plauen!

    0 0
     
Das könnte Sie auch interessieren
  • 18.02.2015
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Automat öffnet künftig Behördenpost 3

Reichenbach/Plauen. Das Landratsamt ist in Finanznot? Offenbar nicht: Wenn die Kreisverwaltung etwas will, finden sich noch immer Mittel und Wege zum Geldausgeben. weiter lesen

  • 17.02.2015
  • freiepresse.de
  • Auerbach
Ellen Liebner
Behörde lässt Post künftig durch Automat öffnen  

Auerbach/Plauen. Das Landratsamt ist in Finanznot? Offenbar nicht: Wenn die Kreisverwaltung etwas will, finden sich noch immer Mittel und Wege zum Geldausgeben. weiter lesen

  • 17.04.2015
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Christian Schubert
Zwei Brücken, zweimal Gedenken  

Jocketa/Plauen. Die Elstertalbrücke und die Alte Elsterbrücke in Plauen standen gestern im Mittelpunkt von Erinnerungs-Veranstaltungen. Die eine Brücke wurde vor 70 Jahren gesprengt, die andere blieb unbeschädigt. weiter lesen

  • 27.02.2015
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Arbeitsgruppe muss ran  

Markneukirchen. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Kommunen und Landratsamt soll jetzt die Haushaltsprobleme des Vogtlandkreises lösen. Dort wollen Bürgermeister und ... weiter lesen

  • 05.02.2015
  • freiepresse.de
  • Oberes Vogtland
Ex-Abwasser-Chef erhebt Vorwürfe gegen Verband  

Oelsnitz. Bürger würden unverhältnismäßig belastet und ungleich behandelt, schimpft Karl-Heinz Lorenz. Er hat sich deshalb beschwert. weiter lesen

  • 16.04.2015
  • freiepresse.de
  • Plauen
Susann Fromm
XXL-Topf soll Trinker-Treff trockenlegen 1

Plauen. Egal, wie oft die Polizei vorbei fährt: Am Postplatz wird gegluckert und gepullert. Plauen bekommt die Saufgelage mitten in der Stadt nicht in den Griff. Kommt jetzt des (K)Übels Lösung? weiter lesen

  • 14.04.2015
  • freiepresse.de
  • Plauen
Daniel Karmann
Legal kiffen: Plauener wollen Club eröffnen 1

Plauen. In Plauen gibt es eine Gruppe, die sich fürs legale Grasrauchen einsetzt. Demnächst will sie im Rathaus einen Kiffer-Club beantragen. Das dürfte scheitern. Im Mai wird trotzdem demonstriert. weiter lesen

 

 
 
 
Wetteraussichten für Plauen
Mo

19 °C
Di

9 °C
Mi

14 °C
Do

11 °C
Fr

8 °C
Unsere Top-News auf Whatsapp

MorePixels/istockphoto.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Dürfen Kinder Platzkuchen essen?
Onkel Max
Tomicek

In einem Rezept wird Rum als Zutat angegeben. Ist das dann schädlich für Kinder? (Diese Frage stellte Annemarie Gruner aus Mühlau.)

Antwort lesen
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
Freie Presse vor Ort

08523 Plauen
Postplatz 7
Telefon: 03741 408-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
|||||
mmmmm