Werbung/Ads
Menü

Themen:

 
Auf der Hauptstraße in Niederlungwitz wird noch eine ganze Weile gebaut.

Foto: Andreas Kretschel

Warum es auf der Hauptstraße in Niederlungwitz länger dauert

Auf der für den Ort sehr wichtigen Baustelle wird noch eine Weile gearbeitet. Dabei gibt es für die bisherigen Verzögerungen mehrere Gründe.

Von Stefan Stolp
erschienen am 20.03.2017

Glauchau. Die Bauarbeiten auf der Hauptstraße in Niederlungwitz haben sich enorm verzögert. Ursprünglich sollte der Kanal- und Straßenbau bereits Ende 2016 beendet sein. Doch nach der Winterpause wird noch immer gearbeitet, und die Hauptstraße bleibt voll gesperrt - voraussichtlich noch bis Ende April.

Doch was hat dazu geführt, dass sich die Arbeiten auf dieser für den gesamten Ort sehr wichtigen Baustelle derart verzögert haben? Es handelt sich nicht nur um Straßenbau schlechthin. Viel bedeutsamer ist das, was unter der Straße gebaut wurde - nämlich ein neuer und größer dimensionierter Kanal. Der soll nicht nur das Oberflächenwasser der Hauptstraße, sondern auch das Wasser aus Richtung Bahndamm von der Pappelstraße kommend, aufnehmen und kontrolliert in den Lungwitzbach ableiten. Damit soll die gesamte Entwässerungslage im Bereich der Hauptstraße verbessert werden. Denn bei Starkregen kam es auf der Hauptstraße zuerst zu Überflutungen. Bei entsprechender Unwetterlage wie 2002 und 2013 hatte das gesamte Dorf mit dem Hochwasser zu kämpfen.

Nach Angaben der Stadt gab es mehrere Gründe dafür, dass die Bauzeit verlängert worden ist. Zunächst fehle noch immer die Genehmigung, um den Mühlgraben zu verfüllen, denn der neue Einlauf ist an den parallel verlaufenden Lungwitzbach verlegt worden. Wenn der Mühlgraben verfüllt und dessen alte Brücke abgerissen ist, wird ein neuer Fußweg angelegt, der die Hauptstraße mit der Fußgängerbücke über den Lungwitzbach verbindet. Ein weiterer Grund der Verzögerung seien Grundstücksprobleme. Denn die teilweise schon fertiggestellte Stichleitung von der Pappelstraße zum Sammler in der Hauptstraße verläuft über private Grundstücke. Da müsse noch einiges geklärt werden, um die Leitung fertigzustellen. An der Pappelstraße erfolge der Bau einer entsprechenden Einleitstelle. Dort soll das Wasser, das bei Regenfällen von den Feldern kommt und entlang des Bahndammes fließt, gesammelt und in Richtung Lungwitzbach abgeleitet werden. Da beginnt quasi die Stichleitung. Wie Glauchaus Pressesprecher Timo Schade weiter sagt, musste auch der geplante Verlauf der neuen Trinkwasserleitung in der Hauptstraße komplett geändert werden.

Der Ortsvorsteher von Niederlungwitz, Uwe Wanitschka, sagte, die komplexe Baumaßnahme sei ordentlich vorbereitet worden. Zwar sei es ärgerlich, dass die Arbeiten noch nicht beendet werden konnten, "doch wenn es derart viele Probleme zu lösen gibt, ist es nun mal so, dass sich die Dinge verzögern." An der Lösung des Hochwasserproblems speziell im Bereich der Hauptstraße wird seit vielen Jahren gearbeitet. Mit dem Wiederaufbauprogramm nach dem Hochwasser 2013 konnte das Vorhaben finanziert werden. Allein der grundhafte Ausbau der Hauptstraße kostet etwa 375.000 Euro.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Glauchau
Mo

16 °C
Di

18 °C
Mi

17 °C
Do

16 °C
Fr

21 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Glauchau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Glauchau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Immer einen Klick voraus sein - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Meerane

Deutschland im Tausch-Rausch!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08371 Glauchau
Paul-Geipel-Straße 1
Telefon: 03763 79120
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm