Menü

Themen:

 
Willkommen im Archiv der Freien Presse!
Sie interessieren sich für einen
Artikel, der älter als 3 Monate ist?
Testen Sie das Digitalabo der
Freien Presse ohne Artikelbegrenzung
und inkl. "FP News"!

Hier geht's zum Angebot.

Nach Razzia im Asylbewerberheim: Ermittler entdecken Drogenring

Die Staatsanwaltschaft Zwickau hat gegen einen 23-jährigen Algerier und einen 22-jährigen Tunesier Anklage erhoben. Sie sollen in den vergangenen zwei Jahren in hunderten Einzelhandlungen in kleineren ...

erschienen am 18.02.2015

Lesen Sie auch:
  • 26.05.2016
  • freiepresse.de
  • Zwickau
Landratsamt mietet mehr Räume in alter Kaserne  

Zwickau. Das Landratsamt mietet ab dem 1. Juli das leerstehende Haus 5 im Zwickauer Verwaltungszentrum an der Werdauer Straße. Landrat Christoph Scheurer (CDU) ... weiter lesen

  • 26.05.2016
  • freiepresse.de
  • Hohenstein-Ernstthal
Landratsamt mietet mehr Räume  

Zwickau. Das Landratsamt mietet ab dem 1. Juli das leerstehende Haus 5 im Zwickauer Verwaltungszentrum an der Werdauer Straße. Landrat Christoph Scheurer (CDU) ... weiter lesen

  • 25.06.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Sucht - Alkohol ist Droge Nummer 1 im Kreis  

Mittweida. Die Suchtberatungsstellen im Landkreis Mittelsachsen wurden im vergangenen Jahr am häufigsten wegen Alkoholabhängigkeit um Hilfe gebeten. Das geht aus ... weiter lesen

  • 24.06.2016
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Alexander Heinl/dpa
Alkohol ist Droge Nummer 1 in Mittelsachsen 

Mittweida. Die Suchtberatungsstellen im Landkreis Mittelsachsen wurden im vergangenen Jahr am häufigsten wegen Alkoholabhängigkeit um Hilfe gebeten. ... weiter lesen

 
Kommentare
23
(Anmeldung erforderlich)
  • 08.04.2015
    10:24 Uhr

    Pedroleum: @Sven0: „Es ist dort üblich sich nicht 100% an Gesetz und Ordnung zu halten wie es in der EU der Fall ist, sondern die Menschen schauen dort halt wie sie selbst am Besten über die Runden kommen.“

    Wollen damit behaupten, dass sich die Menschen in der EU immer 100% an Recht und Ordnung halten? Wieso hat dann die Rechtssprechung z. B. in Deutschland so viel Arbeit? Wer sitzt in unseren Gefängnissen?

    1 0
     
  • 08.04.2015
    08:31 Uhr

    Sven0: Ein Mensch aus der Nicht-EU passt nicht mit einem Menschen aus der EU zusammen, weil in der Nicht-EU ganz andere rechtsstaatliche Auffassungen gelebt werden. Es ist dort üblich sich nicht 100% an Gesetz und Ordnung zu halten wie es in der EU der Fall ist, sondern die Menschen schauen dort halt wie sie selbst am Besten über die Runden kommen. Die Roma und Sinti aus Rumänien sind ein Sonderfall, weil sie stammen zwar aus dem EU-Raum, sehen sich aber nicht an einen Staat gebunden, daher ihr abweichendes Verhalten. Dieses Verhalten hat auch mit (fehlender) Bildung und Armut zu tun, hier hat man leider einen großen Unterschied zwischen EU und Nicht-EU. Helfen kann man auch nur bedingt, denn die Anzahl der Armen auf der Welt ist viel größer als derjenigen die sagen wir mehr als 500 Euro pro Monat hat. Man selbst könnte sein gesamtes Vermögen bis auf 1 Euro an Arme verschenken, es würde nur wie ein Tropfen auf den heißen Stein verpuffen bzw. der Arme würde es sofort ausgeben bis auf den letzten Euro, und hat dann wieder nichts.

    1 0
     
  • 24.02.2015
    08:05 Uhr

    Pedroleum: Hallo EinSteuerzahler, ich bin weder das eine noch das andere. Ebenso wie Sie bin ich parteilos und habe keine Absicht, einer Partei beizutreten.

    Vielleicht klappt es ja, wenn Sie vor Ort sind.

    Beste Grüße
    Pedroleum

    1 1
     
  • 24.02.2015
    02:08 Uhr

    gelöschter Nutzer: Hallo Pedroleum, sind Sie Jurist oder Politiker (damit meine ich, parteilich engagiert) ? Wir könnten unsere Unterhaltung gerne noch fortsetzen, aber das würde den Rahmen einer Kommentierung sicherlich sprengen. Ich bin überzeugt, bei entsprechender Recherchierung genug Argumente zu finden, Sie zu überzeugen. Das würde sicherlich eine interessante Unterhaltung geben. Leider bin ich noch bis Juli rund 20000 KM von Ihnen entfernt.
    MfG EinSteuerzahler
    (parteilos und wird es auch bleiben)

    0 1
     
  • 21.02.2015
    10:43 Uhr

    Pedroleum: @EinSteuerzahler: Vielen Dank für Ihre Antworten. Ihre Ansichten und Forderungen sind damit sehr deutlich geworden.
    ---

    „danke für die Hinweise, wenn sie so gut bescheid wissen, haben sie ja sicherlich auch ihr Buch gelesen?“

    Nein, das Buch habe ich nicht gelesen. Aber dennoch danke ich Ihnen für den Lesetipp.

    Ich habe meine Quelle angegeben. Gestatten Sie, dass ich den 1. und 2. Satz aus meinem vorherigen Kommentar umformuliere?

    „1. Verschiedenen Quellen zufolge, die im Wikipedia-Artikel über Kirsten Heisig genannt werden, wurden die Vorschläge von Kirsten Heisig, die demnach als Neuköllner Modell bekannt geworden sind, in Bayern und Berlin umgesetzt. (vgl. de.wikipedia.org/wiki/Kirsten_Heisig)“

    „2. Derselben Quelle zufolge hat sich Kirsten Heisig zwar für schnellere juristische Verfahren gegen straffällige Jugendliche ausgesprochen. Jedoch habe ich nichts darüber gefunden, dass sie je asyl- oder flüchtlingspolitische Forderungen gestellt hat.“
    ---

    zu 1.: „wen, dann diese sind aber nicht richtig durchgesetzt worden, sonst wäre die Kriminalitätsrate z.b. in Neukölln drastisch gesunken.“

    Wie hat sich denn die Kriminalitätsrate in Neukölln seit 2010 entwickelt? Haben Sie verfolgt, welche ihrer Forderungen umgesetzt wurden und wie sie sich bisher ausgewirkt haben?
    ---

    zu 2. „Ich habe nicht geschrieben, dass das von Heisig gefordert wurde. Das war meine Meinung, die ich auch vertrete.“

    Entschuldigen Sie bitte das Missverständnis. Ich habe versucht, einen Zusammenhang zwischen Ihrer Forderung nach Ausweisung und den Forderungen Kirsten Heisigs zu finden.

    „Sehen Sie, ich habe 12 Jahre im Ausland verbracht, in aller Herren Länder. Was glauben Sie, was da mit einem straffällig gewordenen Asylanten oder Migranten oder auch Touristen passiert?“

    Leider weiß ich nicht, auf welche Länder Sie sich beziehen. Haben Sie ein Beispiel, an dem Sie das veranschaulichen können?

    „Was hier in Deutschland geschieht, ist nicht mehr vertretbar. Wenn sich Bürger im eigenen Land als ,Scheiss Deutsche‘ von Ausländern bezeichnen lassen müssen, nur weil sie auf Unrecht oder auch nur Unordnung hinweisen, KANN etwas nicht stimmen.“

    Können Sie an einem Beispiel erläutern, in dem Sie erlebt haben, dass Ausländer Sie oder andere als „Scheißdeutsche“ bezeichnet haben und Sie oder die anderen nichts dagegen machen konnten?

    Wollen Sie damit sagen, dass alle Ausländer in Deutschland so über Deutsche reden? Meine Erfahrung ist eine andere. Viele Ausländer, denen ich in Deutschland begegnet bin, haben ein sehr positives Bild von Deutschland. Allerdings leben die meisten dieser Menschen in einem anderen Umfeld als das, worüber Kirsten Heisig oder Heinz Buschkowsky aus Neukölln berichten. Daher habe ich den Eindruck, dass viele Probleme eher auf soziale Fragen und auf Versäumnisse in der Integrations- und Bildungspolitik zurückzuführen sind – und weniger auf Probleme der Migrationspolitik.
    ---

    zu 3. „In verschiedenen Härtefällen wäre so etwas durchaus denkbar. Es muss ein Exempel gesetzt werden, sodass diese Kriminellen gestoppt werden. Jetzt passiert doch gar nichts mit denen, im Gegenteil, die bekommen noch Auslandsreisen vom Steuerzahler gespendet.“

    Verstehe ich Sie richtig, dass Sie Willkürjustiz befürworten? Was meinen Sie mit „Auslandsreisen vom Steuerzahler gespendet“? Meinen Sie die Transportkosten für die Abschiebung? Denken Sie, dass Sie mit den Härtefallregelungen die Ursachen bekämpfen? Bitte überzeugen Sie mich vom Gegenteil meiner Annahme, dass damit nur Symptome behandelt werden.

    3 0
     

 
 
 
 
Wetteraussichten für Zwickau
Mo

29 °C
Di

26 °C
Mi

23 °C
Do

25 °C
Fr

24 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
Die Verreiser
Vorsicht Wald!
Tabakstanne
KINDERVEREINIGUNG Chemnitz e.V.

Auf dem Wildschwein in den Sonnenuntergang reiten … Ein großzügiges, grünes Außengelände, Fuß- und Volleyballplätze, ein Grillplatz, Fahrräder, Sportpark und Freibad in der Nähe, jede Menge frische Luft und der Wald direkt vor der Tür bieten zumindest die besten Voraussetzungen für Klassenfahrten ins Abenteuer. Startpunkt: das Freizeit- und Bildungszentrum Tabakstanne in Thalheim.

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zwickau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zwickau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08056 Zwickau
Hauptstraße 13
Telefon: 0375 5490
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 11.00 Uhr

weiter lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm