Menü

Themen:

 
Letzte Chance in Europa: EWE Baskets Oldenburg

Foto: ()

Letzte Chance für Bonn und Oldenburg

erschienen am 27.02.2012

Am letzten Spieltag der Top-16-Runde geht es für die EWE Baskets Oldenburg und die Telekom Baskets Bonn in der EuroChallenge um alles oder nichts: Die beiden Basketball-Bundesligisten wollen am Dienstag den Artland Dragons folgen und den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen. Die Quakenbrücker stehen bereits als Gruppensieger fest.

Oldenburg hat es im Europapokal noch nie ins Viertelfinale geschafft. Damit es diesmal klappt, ist für den früheren deutschen Meister ein Sieg beim niederländischen Klub ZZ Leiden (20.00 Uhr) Pflicht. Vor dem sechsten Spieltag belegt der ehemalige deutsche Meister den zweiten Tabellenplatz.

Bonn tritt ab 19.00 Uhr beim ungarischen Verein Szolnoki Olaj an, mit einem Sieg wäre die Mannschaft von Trainer Michael Koch sicher weiter. Im Falle einer Niederlage besteht zumindest eine thoretische Chance aufs Weiterkommen.

Drei Tage nach der bitteren Heimniederlage gegen ratiopharm Ulm empfangen die Dragons den türkischen Vertreter Pinar Karsiyaka (20.30 Uhr). Der Gruppensieger kann zu Hause ohne jeden Druck aufspielen und abwarten, wer Gegner in der K.o.-Runde wird.

Die Dragons sind das einzige von sieben in den Europapokal gestarteten Bundesliga-Teams, das auch nach der zweiten Gruppenphase sicher dabei ist. Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg war frühzeitig in der Euroleague gescheitert, Bayern München, die Frankfurt Skyliners und Alba Berlin schieden im Eurocup aus.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
Helfen Sie mit!
 
 
Adventstermine im Überblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm