Menü
 

VFC Plauen rückt für Lok Leipzig nach

Hallenfußball: Zwickau erlebt Vogtland-Derby

erschienen am 05.01.2016

Zwickau. Der VFC Plauen komplettiert das Teilnehmerfeld fürs ZEV-Hallenmasters, das am Samstag in der Stadthalle Zwickau ausgetragen wird. Die Vogtländer rücken für den 1. FC Lok Leipzig nach, der wegen Sicherheitsbedenken sein Team vom Fußballturnier zurückzog. Wie Jörg Hempel von Veranstalter Krauß Event berichtete, habe man zwischen Weihnachten und Neujahr auch bei Unterhaching, Wacker Burghausen sowie den U-23-Vertretungen von Stuttgart, Bremen und Hertha BSC angefragt, doch die genannten Mannschaften weilen wegen des zeitigen Beginns der Rückrunde in der 3. Liga entweder im Trainingslager oder haben bereits andere Zusagen abgegeben.

Mit Plauen kehrt der dreifache Sieger und somit bisher erfolgreichste Teilnehmer am Hallenmasters zurück. Der Oberligist trifft in der Gruppe B auf den VfB Auerbach und den FSV Zwickau. Die beiden vogtländischen Teams stehen sich 13.55 Uhr im zweiten Spiel des Turniers gegenüber. In der Gruppe A wetteifern der FC Carl-Zeiss Jena, der 1. FC Nürnberg II und eine Westsachsenauswahl um den Einzug ins Halbfinale, das 17.55 Uhr beginnen wird. Für das ZEV-Hallenmasters wurden bereits über 3000 Eintrittskarten abgesetzt. Rund 300 Tickets sind im Vorverkauf oder an der Tageskasse noch erhältlich. Einlassbeginn am Samstag ist 11.30 Uhr, die Eröffnung wird 13 Uhr vollzogen. Die Siegerehrung soll 18.45 Uhr folgen. (tc)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Unsere Empfehlungen für Sie
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
Helfen Sie mit!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm