Menü
 
  • 20.04.2017
  • freiepresse.de
  • Gesundheit
Andre Kolm
Kliniken und Kassenärzte wegen Notfallversorgung im Clinch 

Die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken klappt einfach nicht richtig. Jetzt gibt es erneut Streit um die Notfallversorgung. Und wieder geht es letztlich ums Geld. weiterlesen

 
 
  • 20.04.2017
  • freiepresse.de
  • Deutschland
Andre Kolm
Kliniken und Kassenärzte streiten wegen Notfallversorgung 

Die Zusammenarbeit zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten ist ein Dauerärgernis. Jetzt erhitzt eine Neuregelung zur Notfallversorgung erneut die Gemüter. weiterlesen

 
 
  • 30.03.2017
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Falk Bernhardt
Kinder- und Jugendpsychiatrie: Chemnitzer übernehmen Station  

Mittweida/Chemnitz. Wegen Ärztemangels kann das Mittweidaer Krankenhaus die stationäre Betreuung von Patienten nicht gewährleisten. Dennoch hält der LMK-Chef am Plan fest, die Versorgung zumindest in Mittweida bald wieder aufzunehmen. weiterlesen

 
 
  • 29.03.2017
  • freiepresse.de
  • Marienberg
Jan Görner
"Die medizinische Versorgung wird immer schwieriger"  

Marienbergs Oberbürgermeister André Heinrich spricht über aktuelle Herausforderungen für die Bergstadt weiterlesen

 
 
  • 02.03.2017
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Toni Söll
Klinik erweitert ihr Ärztehaus  

Weil es an der Carola- straße zu eng wurde, ist eine Praxis umgezogen. Sie bietet etwas, das es nicht mehr überall gibt. weiterlesen

 
 
  • 23.02.2017
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Waltraud Grubitzsch
Geburtenkliniken in Großstädten an Kapazitätsgrenze1

Dresden (dpa/sn) - Der Baby-Boom stellt die Geburtskliniken im Freistaat teils vor große Herausforderungen. Vor allem in den Großstädten kommen einige ... weiterlesen

 
 
  • 22.02.2017
  • freiepresse.de
  • Gesundheit
Bernd Weissbrod
Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfällen nötig 

Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig klar ist das den meisten Patienten nicht. weiterlesen

 
 
  • 20.02.2017
  • freiepresse.de
  • Deutschland
Bernd Weissbrod
Kassenärzte: Bessere Abstimmung bei Notfallversorgung nötig 

Magendrücken, gebrochenes Bein, Schlaganfall - wohin soll der Patient im Notfall gehen, zum niedergelassenen Bereitschaftsarzt oder direkt ins Krankenhaus? So richtig klar ist das den meisten Patienten nicht. weiterlesen

 
 
  • 11.02.2017
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Chefarztstelle in Mittweida: Bewerber springt ab  

Mittweida. Neuer Rückschlag für die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) des Kreiskrankenhauses Mittweida (LMK). Die Hoffnung, die freieStelle des ... weiterlesen

 
 
  • 09.02.2017
  • freiepresse.de
  • Mittweida
LMK/Weißflog
Ein Mann betreut jetzt 1000 Frauen  

Hainichen. Dr. Peer Wolf sichert die Zukunft der gynäkologischen Praxis in Hainichen. Stadt und Krankenhausgesellschaft LMK sind froh über die Entscheidung. weiterlesen

 
 
  • 08.02.2017
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Federico Gambarini/dpa
3,7 Milliarden Euro für Krankenhausbehandlungen in Sachsen 

Dresden (dpa/sn) - Die Kosten für Krankenhausbehandlungen in Sachsen steigen 2017 weiter an. Die gesetzlichen Krankenkassen stellen für das laufende Jahr ... weiterlesen

 
 
  • 08.02.2017
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Rolf Vennenbernd/dpa
Chefarztstelle in der LMK: Bewerber springt ab  

Mittweida/Freiberg. Neuer Rückschlag für die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) des Kreiskrankenhauses Mittweida (LMK). Die Hoffnung, die freieChefarztstelle ... weiterlesen

 
 
  • 08.02.2017
  • freiepresse.de
  • Rochlitz
Chefarztstelle in der LMK: Bewerber springt ab  

Mittweida/Freiberg. Neuer Rückschlag für die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) des Kreiskrankenhauses Mittweida (LMK). Die Hoffnung, die freieStelle des ... weiterlesen

 
 
  • 07.02.2017
  • freiepresse.de
  • Oberes Vogtland
Landkreis verhindert Zentrum für Schlaganfall in Rodewisch  

Rodewisch. Das Helios-Klinikum in Plauen hat sie, die Klinik für Neurologie Rodewisch hätte sie gern: eine zertifizierte Schlaganfall-Einheit. Doch die Gespräche landeten in der Sackgasse. weiterlesen

 
 
  • 06.02.2017
  • freiepresse.de
  • Auerbach
dpa-Bildfunk
Landkreis verhindert Zentrum für Schlaganfall in Rodewisch  

Rodewisch. Das Helios-Klinikum in Plauen hat eine, die Klinik für Neurologie in Rodewisch hätte sie gern: eine zertifizierte Schlaganfall-Einheit. Doch die Gespräche mit dem Haus Obergöltzsch sind in der Sackgasse gelandet. weiterlesen

 
 
  • 06.02.2017
  • freiepresse.de
  • Plauen
Plauen verfügt in Region über einziges Zentrum für Schlaganfall  

Plauen/Rodewisch. Das Helios-Klinikum in Plauen hat eine, die Klinik für Neurologie in Rodewisch hätte sie gern: eine zertifizierte Schlaganfall-Einheit. Doch die Gespräche mit dem Haus Obergöltzsch sind in der Sackgasse gelandet. weiterlesen

 
 
  • 06.02.2017
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Landkreis verhindert Zentrum für Schlaganfall in Rodewisch  

Rodewisch. Das Helios-Klinikum in Plauen hat eine, die Klinik für Neurologie in Rodewisch hätte sie gern: eine zertifizierte Schlaganfall-Einheit. Doch die Gespräche mit dem Haus Obergöltzsch sind in der Sackgasse gelandet. weiterlesen

 
 
  • 05.02.2017
  • freiepresse.de
  • Sachsen
dpa/Archiv
In ländlichen Regionen werden die Geburtskliniken knapp 4

Chemnitz. 1990 gab es in Sachsen 80 Geburtstationen. Derzeit sind es noch 38. Hartmannsdorf schließt Ende Februar. Wird das Kinderkriegen zum Problem? weiterlesen

 
 
  • 04.02.2017
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Patrick Pleul
Geburtenhoch: Prämien für Kinderärzte 

Dresden (dpa/sn) - Die anhaltend hohe Zahl der Geburten in Dresden und Leipzig hat bei den Kinderärzten volle Wartezimmer zur Folge. Zwar seien diese ... weiterlesen

 
 
  • 04.02.2017
  • freiepresse.de
  • Flöha
Falk Bernhardt
Im Kreißsaal bleiben die Lichter an  

Mittweida. Immer mehr Geburts- stationen in ländlichen Regionen stehen vor dem Aus. Gegen den Trend sieht sich das Mittweidaer Krankenhaus in der Abteilung sicher aufgestellt. Laut Krankenhausgesellschaft sind die Wege für Schwangere in Mittelsachsen noch nicht zu lang. weiterlesen

 
 
  • 01.02.2017
  • freiepresse.de
  • Rochlitz
Falk Bernhardt
Im Kreißsaal bleiben die Lichter an  

Mittweida. Immer mehr Geburts- stationen in ländlichen Regionen stehen vor dem Aus. Gegen den Trend sieht sich das Mittweidaer Krankenhaus in der Abteilung sicher aufgestellt. Laut Krankenhausgesellschaft sind die Wege für Schwangere in Mittelsachsen noch nicht zu lang. weiterlesen

 
 
  • 01.02.2017
  • freiepresse.de
  • Mittweida
Geburtsstationen in der Region: Im Kreißsaal bleiben die Lichter an  

Mittweida. Immer mehr Einrichtungen im ländlichem Raum stehen vor dem Aus. Gegen den Trend sieht sich das Mittweidaer Krankenhaus in der Abteilung sicher aufgestellt. Laut Krankenhausgesellschaft sind die Wege für Schwangere in Mittelsachsen noch nicht zu lang. weiterlesen

 
 
  • 31.01.2017
  • freiepresse.de
  • Top 1
Tilo Steiner
Im Kreißsaal bleiben die Lichter an  

Mittweida. Immer mehr Geburtsstationen in ländlichen Regionen stehen vor dem Aus. Gegen den Trend sieht sich das Mittweidaer Krankenhaus in der Abteilung sicher aufgestellt. Laut Krankenhausgesellschaft sind die Wege für Schwangere in Mittelsachsen noch nicht zu lang. weiterlesen

 
 
  • 17.01.2017
  • freiepresse.de
  • Mittweida
A. Seidel
Geburtsklinik in Hartmannsdorf schließt Ende Februar  

Hartmannsdorf. Knapp 300 Babys haben jährlich das Licht der Welt im Diakomed-Krankenhaus erblickt. Jetzt steht das Aus bevor. Und das hat mehrere Gründe. weiterlesen

 
 
  • 17.01.2017
  • freiepresse.de
  • Rochlitz
A. Seidel
Geburtsklinik in Hartmannsdorf schließt Ende Februar  

Hartmannsdorf. Knapp 300 Babys haben jährlich das Licht der Welt im Diakomed-Krankenhaus erblickt. Jetzt steht das Aus bevor. Und das hat mehrere Gründe. weiterlesen

 
 
  • 17.01.2017
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
A. Seidel
Geburtsklinik in Hartmannsdorf schließt Ende Februar  

Hartmannsdorf. Knapp 300 Babys haben jährlich das Licht der Welt im Diakomed-Krankenhaus erblickt. Jetzt steht das Aus bevor. Und das hat mehrere Gründe. weiterlesen

 
 
  • 04.01.2017
  • freiepresse.de
  • Aue
Matthias Degen
Psychiaterin öffnet Praxis im Erzgebirge  

Zschopau. Eine Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie lässt sich in Zschopau nieder. Dass sie nicht von hier stammt, hilft ihr im Umgang mit den jungen Menschen. Denn so lernen beide Seiten voneinander. weiterlesen

 
 
  • 04.01.2017
  • freiepresse.de
  • Schwarzenberg
Matthias Degen
Psychiaterin öffnet Praxis im Erzgebirge  

Zschopau. Eine Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie lässt sich in Zschopau nieder. Dass sie nicht von hier stammt, hilft ihr im Umgang mit den jungen Menschen. Denn so lernen beide Seiten voneinander. weiterlesen

 
 
  • 03.01.2017
  • freiepresse.de
  • Annaberg
Matthias Degen
Psychiaterin öffnet Praxis im Erzgebirge  

Zschopau/Thermalbad Wiesenbad. Eine Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie lässt sich in Zschopau nieder. Dass sie nicht von hier stammt, hilft ihr im Umgang mit den jungen Menschen. Denn so lernen beide Seiten voneinander. weiterlesen

 
 
  • 02.01.2017
  • freiepresse.de
  • Chemnitz
Mittweidaer Klinik ein Schwerpunkt im Kreistag  

Freiberg/Mittweida. In neun Beschlüssen stellte das Gremium die Weichen für Krankenhauszukunft weiterlesen

 
 
 

 
 
 
 
|||||
mmmmm