Werbung/Ads
Menü

Themen:

Anzahl minderjähriger Flüchtlinge sinkt

In den Heimen für junge, unbegleitete Ausländer im Erzgebirgskreis sind derzeit einige Plätze frei. Das hat nicht nur damit zu tun, dass weniger kommen.

Von Georg Müller und Jürgen Freitag
erschienen am 21.03.2017

Pockau-Lengefeld/Aue. Noch vor wenigen Monaten ist die Dammmühle in Pockau-Lengefeld komplett belegt gewesen, doch inzwischen zeichnet sich ein ganz anderes Bild ab: Ein Teil der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (Uma) hat die Einrichtung verlassen.

Auf Nachfrage teilte Stefan Pechfelder, Sprecher des zuständigen Erzgebirgskreises, mit, dass im Augenblick deutlich weniger Flüchtlinge in der Dammmühle leben. Zum Stichtag 1. März waren es 21. Die Einrichtung verfügt über eine Kapazität von 30. Ursprünglich wurde jeder Platz dringend für die aus Ländern wie Afghanistan, Äthiopien, Iran, Pakistan und Syrien stammenden Uma benötigt.

Die verbliebenen Flüchtlinge sollen auch weiterhin möglichst gut integriert werden. Sie besuchen Schulen und lernen Deutsch. Außerdem bringen sie sich teils in Sportvereine ein. Inwiefern weitere Flüchtlinge die Pockau-Lengefelder Einrichtung verlassen, konnte Pechfelder nicht sagen. Gerüchten, die im Ort kursieren, widerspricht er: Die Dammmühle bleibe als Flüchtlingsdomizil bestehen. "Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine Entscheidung zur Schließung der Uma-Unterkunft", betonte er. Der Kreis gehe davon aus, dass in den kommenden Wochen 20 bis 25 Uma in der Dammmühle leben, dies hänge letztlich von den Zuweisungszahlen ab.

Auch andernorts geht die Anzahl der Uma zurück - so in Bad Schlema. In der alten Bauberufsschule sind 33 Jugendliche untergebracht. Auffällig: Es sind deutlich weniger, als das Maximum mit 45 Plätzen zulässt. Jüngst war zudem das Heim am Toelleberg leergezogen worden. Laut Bad Schlemaer Rathaus gibt es den Bedarf nicht mehr.

Die Beispiele sind keine Einzelfälle. Im Erzgebirgskreis leben derzeit weniger junge Flüchtlinge als erwartet. 206 sind es laut Behörde. Ursprünglich hatte der Erzgebirgskreis mit insgesamt 269 Personen gerechnet.

Dass Ist- und Soll-Zahl voneinander abweichen, hat zum einen damit zu tun, dass zuletzt etwas weniger Ausländern eingetroffen sind. Gleichzeitig wurde ein Teil der Untergebrachten volljährig. Sie fallen nicht mehr in den Bereich Jugendhilfe.

Zum anderen verlassen einige Jugendliche ihre Unterkünfte im Kreis offenbar immer wieder auf eigene Faust. Das erklärte Sozialamtsleiter Frank Reißmann im Gemeinderat von Bad Schlema. Schätzungsweise zehn Prozent wanderten in Richtung Großstädte ab. Eine qualifizierte Antwort, schränkte er zugleich ein, sei aber schwierig. Anfangs seien die Abwanderungszahlen noch viel höher gewesen; inzwischen habe sich die Situation beruhigt. "Jetzt kommen viele wieder und sagen: 'Wir bleiben lieber hier als anderswo'."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Do

7 °C
Fr

7 °C
Sa

7 °C
So

11 °C
Mo

10 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Technik 3.0 - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm