Werbung/Ads
Menü

Themen:

Seit der Gründung des Musikvereins 1991 dirigiert Jens Martin die Schallis ausn Arzgebirg und ist stets auf der Suche nach musikalischem Nachwuchs. Zur offenen Probe haben Kinder, Jugendliche und ihre Eltern Gelegenheit, den Großolbersdorfer Klangkörper näher kennenzulernen.

Foto: Matthias Degen Bild 1 / 4

Schalmeienkapelle ist bei Veranstaltern gefragt

De Schallis ausn Arzgebirg veranstalten morgen einen Tag der offenen Tür. Vielleicht kann sich ja der eine oder andere Besucher für eine Lyra begeistern?

Von Matthias Degen
erschienen am 21.04.2017

Grossolbersdorf. Schnell hat sich der Proberaum in der ehemaligen Heymannfabrik gefüllt, in der das Orchester De Schallis ausn Arzgebirg eine Etage über dem Großolbersdorfer Nummernschildmuseum sein Domizil hat. Freundlich begrüßen sich die Musiker, scheuen keine Umarmung und berichten von den Erlebnissen der vergangenen Woche, während sie ihre Instrumente auspacken. Auf den ersten Blick macht es nicht den Eindruck, dass in dem kleinen Partyraum gleich ernsthaft musiziert wird. Die Zeremonie erinnert eher an eine bevorstehende Familienfeier oder an ein Klassentreffen, wenn aus Schülern von einst gute Freunde geworden sind.

Inmitten der Musikerinnen und Musiker steht Jens Martin, wird mit Fragen zum nächsten Auftritt konfrontiert, teilt dazu neue Notenblätter aus und lässt sein Orchester Platz nehmen. Nur kurz muss er den Dirigentenstock heben, damit Ruhe einzieht und sich jeder auf seinen Part konzentriert. Mit "Lay all your love on me" von der schwedischen Pop-Gruppe Abba beginnt jede der wöchentlichen Proben. "Das hat sich mit der Zeit so eingebürgert", blickt der musikalische Leiter der Schallis ausn Arzgebirg auf mehr als 25 Orchesterjahre zurück.

In dieser Zeit sind die Schallis zu einer musikalischen Institution geworden, von Veranstaltern umworben und bei jedem Vereinsfest gern gesehen. Doch Jens Martin winkt freundlich ab, ist um Bodenhaftung bemüht und will weiterhin den Ball flach halten. "Natürlich machen uns die vielen Auftrittsangebote stolz", gibt der Wolkensteiner zu und erinnert sich gern zurück an den jüngsten Tag der Sachsen. "Früher mussten wir uns nach dem Terminplan des Veranstalters richten. Heute planen renommierte Bühnenbetreiber wie Radio PSR oder MDR Jump mit uns ihr Programm und signalisieren dem Veranstalter unsere Zustimmung."

Doch zu Erfolg zu kommen sei die eine Seite der Medaille, erfolgreich zu bleiben die andere. Rund zwei Stunden proben die Schallis jeden Freitag und verzichteten auch am Osterwochenende nicht auf das Zusammenspiel. "Der Personalbestand ist stabil", konstatiert der 52-Jährige, ohne sich zurück zu lehnen. "Es gibt immer den einen oder anderen, der aus persönlichen oder beruflichen Gründen das Erzgebirge und damit den Musikverein verlassen muss. Und es gibt auch noch andere Hobbys, in denen sich junge Leute versuchen möchten", zeigt Jens Martin Verständnis und freut sich über musikalischen Nachwuchs. Die meisten Stimmen seien mit acht oder mehr Musikern besetzt, nach oben gibt es für eine Schalmeienkapelle keine Grenzen. Bei einigen Instrumenten fehle es an Verstärkung, verweist der Verwaltungsangestellte auf Wolfram Schneider. Der Augustusburger spielt die Lyra allein und hätte gern einen Glockenspieler an seiner Seite.

Deshalb wird der jährlich stattfindende Tag der offenen Tür auch von einer öffentlichen Probe begleitet, bei der Kinder und Jugendliche den Musikern über die Schultern auf ihre Noten schauen können und dabei erfahren, dass viel üben auch richtig Spaß machen kann.

Der Tag der offenen Tür mit Orchesterprobe findet morgen in der Großolbersdorfer Heymannfabrik, Grünauer Straße 3, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr statt.

 
Seite 1 von 2
Schalmeienkapelle ist bei Veranstaltern gefragt
Modernes und Traditionelles im Angebot
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Mo

11 °C
Di

10 °C
Mi

6 °C
Do

7 °C
Fr

8 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Technik 3.0 - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm