Menü

Themen:

 

Lokalausgabe Schwarzenberg - 02.09.2015

 
Georg Dostmann
Polizeischüler starten Ausbildung: Warum wir in Schneeberg lernen  

Schneeberg. 100 Frauen und Männer haben gestern in der Stadt ihre Ausbildung zum Polizeimeister begonnen. Ein Traumberuf, sagen sie, der alles von ihnen fordert. weiter lesen

 
  
Heideteich erhält wieder eine Fußgängerbrücke  
Norman Heidler

Schwarzenberg. Eingebrochener Damm wird nach zwei Jahren saniert. Neue Brücke soll Fußweg zwischen Heide und Bermsgrün schließen. weiter lesen

 
  
Planetarium Schneeberg wird digital  
Georg Dostmann

Schneeberg. 32 Diaprojektoren warfen bisher Bilder an die Kuppel der Einrichtung. Diese werden durch sechs Beamer ersetzt. Deren Zusammenspiel hat ein Mitarbeiter erdacht. weiter lesen

 
 
  
Ein Riesenbovist so groß wie ein Fußball  
Georg Dostmann

Seltenheit im Erzgebirge: Drei Riesenboviste etwa so groß wie Fußbälle hat ein Pilzsammler aus Lößnitz gefunden. Die brachte er anschließend zu Frank ... weiter lesen

 
  
Türmer als Räuchermann  
Felix Matuschek

Schwarzenbergs Türmer Gerd Schlesinger gibt es nun auch im handlichen Format eines Kugelräuchermanns. Die Idee für diese weitere "rauchende" Symbolfigur ... weiter lesen

 
 
 
  
Erste Container kommen nicht vor 2016  

Aue/Schwarzenberg. Der Erzgebirgskreis sondiert Angebote für die alternative Unterbringung von Flüchtlingen. Die Lieferzeit der Anlagen beträgt mehrere Monate. Das ist aber nur eines der Probleme. weiter lesen

 
  
Weniger Arbeitslose im Kreis  

Aue/Schwarzenberg. Die Anzahl der Menschen, die einen Job suchen, sinkt: 12.300 Menschen waren im August arbeitslos. Zugleich sind 2150 Stellen als offen gemeldet. weiter lesen

 
 
  
Flüchtlinge: Turnhalle in der Kaserne erneut belegt  

Schneeberg. Überraschender Szenenwechsel gestern in der Turnhalle der ehemaligen Jägerkaserne. Am Nachmittag standen fast 100 angehende Polizeischüler auf dem Parkett, ... weiter lesen

 
  
Jagdprojekt zeigt positive Auswirkungen  
Patrick Pleul/dpa/Archiv

Marienberg. Durch die Einrichtung von Ruhezonen für das Wild, geänderte Jagdzyklen und -methoden ist die Zahl der Schäden zurückgegangen, die die Tiere an Bäumen hinterlassen. Dennoch seien die Wildbestände weiter zu hoch, so der Sachsenforst. weiter lesen

 
 
  
Alte Kindheitserinnerungen neu geweckt  
Andreas Seidel

Chemnitz. Im Chemnitzer Spielemuseum soll es bald eine größere Bibliothek geben, sagt der neue Chef. Alte Holzbaukästen lassen ab sofort vor allem Erwachsene in der Vergangenheit schwelgen. weiter lesen

 
 

Ja, ich möchte die Freie Presse für 2 Wochen kostenlos testen!

Anrede
Vorname
Nachname
Straße
Nr.
PLZ
Ort
E-Mail-Adresse
Die Belieferung endet automatisch.
Es gilt das aktuelle Widerrufsrecht. Das Angebot gilt nur für Haushalte im Verbreitungsgebiet der Freien Presse, die in den letzten sechs Monaten kein Abonnement oder Testangebot hatten. Ich bin damit einverstanden, über interessante Angebote und Dienstleistungen der Freien Presse per Brief, E-Mail oder telefonisch informiert zu werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit schriftlich gegenüber der Freien Presse widerrufen.


Jetzt bestellen

 
Lokalsport Erzgebirge
Andreas Bauer
Grundschüler wollen frisch gekürter Weltmeisterin nacheifern  

Thum. Nach ihrem WM-Erfolg in Peking tritt Kugelstoßerin Christina Schwanitz am Freitag zum Heimspiel an. Teil des Thumer Werfertages ist aber auch der Schlagball-Cup für Grundschulen, bei dem sich Talente für die Zukunft empfehlen können. weiter lesen

 

 
 
 
Wetteraussichten für Schwarzenberg
Mi

18 °C
Do

18 °C
Fr

17 °C
Sa

15 °C
So

12 °C
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Sind DDR-Werbesprüche geschützt?
Onkel Max
Tomicek

Auch in der DDR gab es Werbung. Ein Werbespruch lautete zum Beispiel: "Nimm ein Ei mehr!" Sind solche Werbesprüche aus DDR-Zeiten rechtlich gesehen geschützt? (Diese Frage stellte Uwe Großmann aus Bärenstein.)

Antwort lesen
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiter lesen
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08340 Schwarzenberg
Erlaer Straße 2
Telefon: 03774 1806-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiter lesen
 
 
Unsere Top-News auf Whatsapp

MorePixels/istockphoto.com

 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
Unsere Partner
Chursächsische Sachsenlotto
 
 
Glück auf

Gesprächstherapie

Neulich beim Arzt. Das Wartezimmer ist voll, die Sprechstunde zieht sich. Aber uns Patienten ist nicht langweilig. Ein älterer Herr unterhält uns. Er... weiter lesen
 
 
|||||
mmmmm