Menü
 


Foto: Gabi Eder / pixelio.de

Parteien analysieren Wahlergebnisse

erschienen am 23.09.2013

Dresden (dpa/sn) - Tagungsmarathon nach der Bundestagswahl: Die sächsischen Parteien haben ihre Gremien einberufen und schauen bei ihrer Analyse zugleich auf die Landtagswahl 2014. Einen ersten Eindruck zur Stimmungslage vermittelten Vertreter der Parteispitzen bereits am Montagvormittag in Dresden. CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer hielt eine Koalition mit der SPD im Bund für das Naheliegende und sah keine negativen Folgen der FDP-Schlappe für das schwarz-gelbe Bündnis in Sachsen. Sein SPD-Amtskollege Dirk Panter räumte ein, dass eine Koalition von Christ- und Sozialdemokraten an der SPD-Basis nur wenig Sympathie finde. Linken-Chef Rico Gebhardt ermunterte SPD und Grüne zu einem Lagerwahlkampf 2014 in Sachsen. FDP und Grüne zeigten sich über ihr Abschneiden tief enttäuscht.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
Lesen Sie auch:
  • 17.02.2016
  • freiepresse.de
  • Regionales
Matthias Hiekel/dpa
"Horst Seehofer ist näher dran"  

Dresden. Sachsens CDU-Fraktionschef Frank Kupfer über Angela Merkel, die AfD und Asylbewerber bei sich zu Hause weiter lesen

  • 10.03.2016
  • freiepresse.de
  • Wirtschaft regional
Arno Burgi/dpa
Welche Zukunft hat "So geht sächsisch"? 

Die Regierungspartei SPD lehnt die Fortsetzung der millionenschweren Imagekampagne ab. Wird sie nun gestoppt, droht aber ausgerechnet Parteichef Dulig neues Ungemach. weiter lesen

  • 13.03.2016
  • freiepresse.de
  • Regionales
Arno Burgi/Archiv
Wahlergebnis laut Kretschmer «Denkzettel» für CDU und SPD 

Dresden (dpa/sn) - Die Wahlen von Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt waren aus Sicht des CDU-Generalsekretärs in Sachsen, Michael Kretschmer, ... weiter lesen

  • 15.03.2016
  • freiepresse.de
  • Regionales
Matthias Rietschel
Sachsen erwartet Rekord-Haushalt  

Dresden. Noch ist der Doppel-Etat für 2017/18 eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Das Kabinett einigte sich zumindest auf Eckpunkte. weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
War die Aufforstungsaktion zu DDR-Zeiten erfolgreich?
Onkel Max
Tomicek

Es gab in der DDR im Erzgebirge eine Aktion mit dem Namen "Gesunder Wald". Es wurden neue Bäume gepflanzt, um die Schäden in den erzgebirgischen Wäldern auszugleichen. Kann man aus heutiger Sicht sagen, dass diese Aktion etwas gebracht hat? Wurde das irgendwie untersucht? (Die Fragen stellte Uwe Großmann aus Bärenstein.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm