Werbung/Ads
Menü

Themen:

Das Gebäude der Schule am Stadtpark musste gestern Mittag evakuiert werden. Im Technikraum des Therapiebeckens war Chlorgas ausgetreten. 62 Feuerwehrleute waren bis gegen 17.30 Uhr im Einsatz - über insgesamt sechs Stunden.

Foto: Sandra Häfner

Großeinsatz in Stadtpark-Schule

Sechs Feuerwehren mit 62 Rettungskräften wurden gestern nach Limbach-Oberfrohna gerufen. Ein explosives Gemisch lag in der Luft.

Von Sandra Häfner
erschienen am 21.04.2017

Limbach-Oberfrohna. Ein Großeinsatz der Feuerwehren ist gestern nach einem Unfall mit Chlorgas in der Schule am Stadtpark in Limbach-Oberfrohna glimpflich ausgegangen. Das Gebäude, in dem sich ein Therapiebecken befindet, musste evakuiert werden. Aufgrund der Osterferien waren keine Schüler in der Einrichtung, einige Ferienkinder waren zu einem Ausflug unterwegs. Neun Mitarbeiter der Bildungsstätte mussten das Haus verlassen. Sie wurden nicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Ab dem Mittag war die Querstraße, an der sich die Schule für behinderte Kinder befindet, weiträumig gesperrt. Zahlreiche Einsatzfahrzeuge parkten vor dem Schulhof. Vor dem Gebäude mit dem Wasserbecken war ein rotes Feuerwehrzelt aufgebaut worden, in dem sich die Einsatzkräfte umziehen konnten. 62 Feuerwehrleute von Wehren aus Limbach-Oberfrohna, Meerane, Glauchau sowie von drei Wehren aus Zwickau waren vor Ort, sagte Sebastian Meyer, stellvertretender Leiter der Wehr aus Limbach-Oberfrohna. Sie gehören dem Gefahrenzug des Landkreises Zwickau an, der gegen 11.20 Uhr alarmiert worden war. Er kommt bei Unfällen mit gefährlichen atomaren, biologischen und chemischen Stoffen zum Einsatz, beispielsweise auch, wenn ein Tanklastzug umgekippt ist, so Sebastian Meyer.

Vor der Schule sei die Gefahrenlage zunächst unklar gewesen, berichtete er. Mit einem Messgerät tasteten sich die Rettungskräfte bis zum Technikraum des Therapiebeckens vor. Dort habe sich ein mit Chlor versetztes explosionsfähiges Luft-Gas-Gemisch gebildet, erklärt der Feuerwehrmann. Gefahr für die Bevölkerung habe aber nicht bestanden, so Meyer. Im Raum sei es jedoch gefährlich gewesen. Wie es zur Entwicklung des Gemisches gekommen ist, ist bisher unklar. Ursprünglich sollte dem Wasser im Becken ein Gemisch aus Chlorgranulat und Wasser beigefügt werden. Das Chlor dient der Reinigung des Wassers im Bassin, sagte Thomas Buhl, Geschäftsführer des Trägervereins der Schule, der Behindertenhilfe Limbach-Oberfrohna. Sebastian Meyer berichtete, dass man davon ausgehe, dass es zu einer Reaktion zwischen diesem Stoff und dem in der Aufbereitungsanlage noch vorhandenen alten Stoff gekommen sei. Chlor habe eine ätzende Wirkung auf Atemwege und Haut, sagte der stellvertretende Wehrleiter.

Alle Einsatzkräfte, die das Gebäude betraten, mussten luftdichte Chemieanzüge tragen. Mit Sprühnebel reinigten sie den Technikraum, um so die Konzentration des explosiven Gemisches in der Luft abzubauen. Anschließend wurde die gefährliche Chemikalie in einen anderen Behälter umgefüllt und von einer Spezialfirma abtransportiert. "Der Raum wurde belüftet, das Behältnis, in dem sich der Stoff befand, gespült und gereinigt." Gegen 17.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Thomas Buhl war erleichtert. "Letztendlich ist niemand zu Schaden gekommen." Er ging gestern davon aus, dass der Schulbetrieb am Montag wieder normal aufgenommen werden kann. Die Ferienkinder werden heute in Räumen gegenüber dem Schulgebäude betreut, so Buhl.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Chemnitz
So

26 °C
Mo

27 °C
Di

27 °C
Mi

22 °C
Do

17 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Chemnitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Chemnitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Volltreffer Wochen - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Online Beilagen

Die aktuellen Angebote von Ihrem Media Markt Chemnitz

Wir feiern Geburtstag! Hin & Web!

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09111 Chemnitz
Brückenstraße 15
Telefon: 0371 656-12101
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr, Sa. 9:00 - 11:30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm