Menü
 


Foto: Arno Burgi/dpa

Insolvenz kostet Frauke Petry wenig Diäten

Die Gläubiger von Sachsens AfD-Chefin haben gesetzlich nur beschränkten Zugriff

Von Tino Moritz
erschienen am 24.04.2015

Vor ihr gab es in Sachsen lediglich zwei privat pleite gegangene Landtagsabgeordnete - die AfD-Chefin Frauke Petry ist Fall Nummer 3: Kurz nach der Landtagswahl 2014 wurde das Insolvenzverfahren über ihr Vermögen eröffnet, nachdem sie damit für ihre zuvor gescheiterte erste Firma gehaftet hatte. Inzwischen wissen die Gläubiger aber, dass sie sich von der 39-Jährigen gar nicht so schnell so viel zurückholen können.

Zwar ist Petry Fraktionsvorsitzende geworden, womit ihr die doppelte Diät und damit monatlich zurzeit 10.425 Euro brutto zustehen. Zu den Besonderheiten des Abgeordnetengesetzes zum Wohle der Volksvertreter gehört indes die Regelung, dass die Grundentschädigung nur zur Hälfte der Pfändung unterliegt.

Die zusätzliche Aufwandspauschale darf gar nicht gepfändet werden. Allein dadurch wird Petry ab Juni monatlich 1000 Euro mehr und somit steuerfrei etwa 4100 Euro bekommen - auch wenn die AfD die von der CDU/SPD-Mehrheit geplante Gesetzesnovelle ablehnen wird.

Berechnungen, wonach die verheiratete Mutter von vier Kindern damit durch die geltenden Pfändungsfreigrenzen weniger als monatlich 1000 Euro an den Insolvenzverwalter verlieren soll, wollte sie am Freitag nicht bestätigen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
7
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
7
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 19.11.2016
    11:08 Uhr

    WolfgangPetry: Weil Lehrer in Sachsen "das tägliche Geldschlaraffenland" nicht mehr aushalten gehen sie auch scharenweise in andere Bundesländer, wo man sie so bezahlt dass sie davon leben können. Zudem erhalten sie statt demütigenden Zeitverträgen mit etwas Glück sogar eine Verbeamtung.
    "Hunderttausende... 1000 prozentig" Die Quelle dazu haben Sie vergessen. Oder haben Sie keine?
    Am interessantesten ist aber wie Sie von diesem Bericht, in dem es um Besonderheiten des Abgeordnetetengesetzes geht und wie Frau Petry darum herumkommt, ihre Schulden abzubezahlen, auf Beamte und Lehrer und "westdeutsche Betrüger" kommen. Für alle diese Gruppen gilt dieses Gesetz nämlich nicht und die hätten in einem solchen Fall nur die deutlich geringere Pfändungsfreigrenze des Existenzminimums.
    Hut ab, sage ich da auch. Obwohl, wenn sie lange genug in Amt und Würden bleibt, wird ihre Schuld irgendwann auch abgezahlt sein.

    0 1
     
  • 17.11.2016
    07:00 Uhr

    aussaugerges: Das können sich Beamte und Lehrer überhaupt gar nicht vorstellen.
    Die haben das tägliche Geldschlaraffenland.
    HUNDERTTAUSENDE SIND DURCH WESTDEUTSCHE BETRÜGER PLEITE GEGANGEN.
    Das ist 1000 prozentig erwiesen.
    Hut ab vor der Frau.

    2 0
     
  • 28.04.2015
    13:05 Uhr

    PeKa: Ein Unternehmen zu führen und dann noch als Spitzenpolitiker aktiv zu sein, geht das nicht über die Grenze des menschlich Machbaren hinaus?

    0 2
     
  • 27.04.2015
    12:30 Uhr

    PeterMüller: @Bewi: über Lindner wurde ja auch genug berichtet. Glaube eher, es liegt an der Bekanntheit, nicht an der Partei.

    0 1
     
  • 25.04.2015
    12:41 Uhr

    PeKa: Wird da nun Frau Petry ein drittes Unternehmen gründen, nachdem sie bereits zweimal Pleite gemacht hat? Die kulante Diätenregelung steht ihr da auf keinen Fall im Wege.

    Na @Bewi, ich behaupte mal, dass Sie zu tiefst verärgert wären, wenn dieser Vorteil einem Politiker/einer Politikerin der Linken oder der Grünen zugute käme.

    6 2
     

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
Helfen Sie mit!
 
 
Adventstermine im Überblick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wie bestimmt man im Flieger Mekka?
Onkel Max
Tomicek

Auf einem A-380-Flug von Dubai nach München beobachtete ich in mehr als 10.000 Metern Höhe, wie ein Muslim seinen Gebetsteppich auslegte. Welche Möglichkeiten gibt es in dieser Höhe für einen Fluggast, die Himmelsrichtung Osten, also Mekka, zu bestimmen? (Die Frage stellte Eberhard Deichsel aus Breitenbrunn.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm