Werbung/Ads
Menü

Themen:

Görlitzer Filmpreis geht an Naturfilmer-Ehepaar Haft

erschienen am 20.03.2017

Görlitz (dpa/sn) - Der Görlitzer Meridian Naturfilmpreis 2017 geht an den Naturdokumentarfilmer Jan Michael Haft und dessen Ehefrau Melanie. Deren Filme ließen den Betrachter die Welt vor der Haustür neu entdecken und böten einen Einblick in kaum sichtbare Zusammenhänge der einheimischen Natur, weckten Interesse, erklärten mit Bildern, wie Natur funktioniere, teilte der Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz am Montag zur Begründung mit.

Das Paar blickt den Angaben zufolge auf ein Gesamtwerk mit mehr als 60 Produktionen in den vergangenen 18 Jahren zurück, bei denen vor allem die Beiträge zu «Wildes Deutschland» und «Wildes Skandinavien» sowie die Kinofilme «Das grüne Wunder - unser Wald» und «Magie der Moore» in Erinnerung geblieben seien, hieß es. Der Preis wird zum neunten Mal vergeben und voraussichtlich am 30. September im Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz verliehen.

Der mit 2500 Euro dotierte Görlitzer Meridian Naturfilmpreis wird seit 2001 alle zwei Jahre vergeben. Mit ihm wird das Lebenswerk von Naturfilmern geehrt. Über die Vergabe entscheidet eine Jury.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm