Menü

Themen:

 
 
Hans Jörg Michel/BE
Ein Sack voller Löcher  

Berlin. Im kommenden Jahr verlĂ€sst Claus Peymann das Berliner Ensemble, womit dort eine Ära endet. Das AbschiedsstĂŒck hat ihm gleichsam der weltbekannte KĂŒnstler, BĂŒhnenbildner und Brecht-SchĂŒler Achim Freyer inszeniert: Sein "Abschlussball" endet mit einer großen Leere. weiterlesen

 
  
Die ewigen Geschichten von Gut und Böse  
Imago

New York. Auch wer von Herman Melville nichts gelesen hat, er hat vielleicht den großen Erfolgsfilm von John Huston "Moby Dick" gesehen, der 1956, also vor sechzig ... weiterlesen

 
 
Kultur-Wochenendtipp Bad Elster
DeutscheTanzkompanie

Bad Elster/CVG. Die Hauptstadt hat gewÀhlt und es ertönt ein vielstimmiges WÀhlervotum. Diese Klangfarben sind in der Masse zwar bunt, jedoch unterschwellig ... weiterlesen

 
 
  
Peter Maffay: «Ich bin genau wie Arktos nicht mehr so böse» 
Friso Gentsch

Auch nach fast 50 Jahren Musikgeschichte feiert der Rockmusiker Peter Maffay Erfolge. Jetzt steht die grĂ¶ĂŸte seiner bisherigen Tabaluga-Tourneen bevor. Gedanken ob er das schaffen kann, macht sich der Musiker lieber keine. weiterlesen

 
  
Sotheby's versteigert Werke von Ernst Ludwig Kirchner 
Handout

In London kam Kunst unter den Hammer - darunter neun Objekte aus dem Besitz des Westdeutschen Rundfunks. weiterlesen

 
 
  
Javier Bardem und PenĂ©lope Cruz drehen «Escobar» 
Paul Buck

Eine Biografie oder Dokumentation? Nein, eher eine «Liebesgeschichte umgeben von Verbrechen und Grausamkeit» will der spanische Filmproduzent Miguel Menéndez de Zubillaga auf die Leinwand bringen. weiterlesen

 
  
«Rock am Ring» ist kein Fall fĂŒr den Staatsanwalt 
Thomas Frey

Bei BlitzeinschlÀgen auf dem GelÀnde von «Rock am Ring» wurden Anfang Juni 71 Menschen verletzt. Das Sicherheitskonzept und der «Alarmplan Unwetter» waren aber in Ordnung, befindet die Staatsanwaltschaft Koblenz. Auch 2017 wird es das Festival geben. weiterlesen

 
 
  
HergĂ© in Paris: Comiczeichner, Maler und Kunstsammler 
Christophe Petit Tesson

Hergé hat nicht nur Comics gezeichnet. Der weltweit bekannte Schöpfer von «Tim und Struppi» war auch Maler und Kunstsammler. Dieser unbekannten Seite widmet Paris nun erstmals eine Werkschau. weiterlesen

 
  
Wenn Kicken kein Spiel mehr ist  
Filmproduktion Telesto/Festival

Chemnitz. 181 Filme aus 54 LĂ€ndern flimmern wĂ€hrend des 21. "Schlingel"-Festivals ĂŒber Chemnitzer LeinwĂ€nde. Gestern zur Eröffnung wurde gekickt - in dem russischen Streifen "Das Spielfeld", der von mehr als Fußball erzĂ€hlte. weiterlesen

 
 
  
Cornelia Funke ĂŒber neuen «Drachenreiter» 
Maja Hitij

Cornelia Funke lĂ€sst den «Drachenreiter» zurĂŒckkehren: 19 Jahre nach ihrem Fantasy-Hit hat die Autorin einen - lang ersehnten - zweiten Band geschrieben. weiterlesen

 
  
Er ließ das Radio wirklich brennen  
S. Anneck/Archiv fotex.de

Berlin. Hagen Liebing, erster echt guter Die-Ärzte-Bassist, ist mit 55 Jahren gestorben weiterlesen

 
 
  
Weltmusik in der Provinz  
Ellen Liebner

Plauen. Das russische Trio Vedan Kolod und die flippigen 17 Hippies haben die JubilÀumsausgabe des Folkherbstes im Malzhaus Plauen eröffnet: Bands aus ganz Europa musizieren bis November um den "Eisernen Eversteiner". weiterlesen

 
  
Menschwerdung eines Eiszapfens  
Dieter Wuschanski

Chemnitz. Die Oper Chemnitz erzĂ€hlt das MĂ€rchen von der grausamen Turandot in einem großen Abend der italienischen Oper. weiterlesen

 
 
  
25 000 Besucher bei Kunstausstellung Ostrale 
Oliver Killig

Dresden (dpa/sn) - Rund 25 000 Besucher haben sich nach Angaben des Veranstalters in diesem Jahr Dresdens Internationale Kunstausstellung Ostrale (1.7. ... weiterlesen

 
  
Goldene Muschel geht ĂŒberraschend an Xiaogang Feng 
Javier Etxezarreta

Diesen Film hatte kaum jemand auf der Rechnung: «I am not Madame Bovary» wurde beim Festival in San Sebastiån als bester Streifen ausgezeichnet. Mit seiner Sozialsatire stellt der Regisseur Xiaogang Feng das chinesische Rechtssystem an den Pranger. weiterlesen

 
 
  
Ugandas junge Schachkönigin: Vom Slum zur Hollywood-Heldin 
Facundo Arrizabalaga

Als Kind in einem afrikanischen Armenviertel hatte Phiona Mutesi kaum genug zu essen. Dann lernte sie, Schach zu spielen. Mit 20 Jahren dreht Hollywood nun einen Film ĂŒber sie. weiterlesen

 
  
Musiker in den USA singen gegen Armut 
Felipe Trueba

Namhafte KĂŒnstlerinnen und KĂŒnstler erhoben am Wochenende in New Yorks Central Park ihre Stimmen, um fĂŒr den Kampf gegen Armut zu werben. weiterlesen

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wieso bilden KrÀhen riesige SchwÀrme?
Onkel Max
Tomicek

Was hat es damit auf sich, wenn man Unmengen von KrĂ€hen beispielsweise auf einem Dach sieht, die im nĂ€chsten Augenblick alle mit Getöse davonfliegen und kurze Zeit spĂ€ter zurĂŒckkommen? Sind DĂ€cher auch der Schlafplatz von KrĂ€hen? (Die Fragen stellte Olaf Ziegler aus Oelsnitz.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm