Menü
 
Als Superhelden verkleidete Gegendemonstranten während eines Protests.

Foto: Sebastian Willnow/Archiv

Linke und Grüne fordern Tillich zum Protest gegen Pegida auf

erschienen am 04.03.2016

Dresden (dpa/sn) - Politiker von Linken, SPD und Grünen haben Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) aufgefordert, sich am Montag in Leipzig am Protest gegen das fremdenfeindliche Pegida-Bündnis zu beteiligen. Der zivilgesellschaftliche Protest gegen die extreme Rechte, den Tillich einfordere, sei längst da, heißt es in einem gemeinsamen Aufruf von Sachsens Linke-Landesgeschäftsführerin Antje Feiks, dem Grünen-Landesvorsitzenden Jürgen Kasek und der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD, Irena Rudolph-Kokot.

Überall in Sachsen würden Menschen Fremdenfeindlichkeit und Hetze entgegentreten. Tillichs Aufgabe sei es, «diesen Protest endlich anzuerkennen und sich einzureihen», forderten sie am Freitag.

Die Dresdner Pegida hat für Montag zu einer gemeinsamen Kundgebung mit ihrem Leipziger Ableger Legida in der Messestadt aufgerufen. Zahlreiche Gegenkundgebungen sind geplant.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
Lesen Sie auch:
  • 10.03.2016
  • freiepresse.de
  • Regionales
Regierung berät über Eckwerte des Doppelhaushalts 

Meißen (dpa/sn) - Sachsens Regierung geht wegen des Doppelhaushalts für 2017/18 in Klausur. Am kommenden Montag und Dienstag soll in Meißen über Eckwerte ... weiter lesen

  • 23.05.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Caroline Seidel/Archiv
GEW: Lehrermangel führt zu Chancenungerechtigkeit 

Dresden (dpa/sn) - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht in dem Lehrermangel an Sachsens Schulen die Gefahr einer wachsenden Chancenungerechtigkeit. ... weiter lesen

  • 11.05.2016
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Arno Burgi/dpa
Minister fordert höhere Löhne in Sachsen14

Dresden. Nach der umfassenden Veröffentlichung gezahlter Löhne und Gehälter in einem Onlineportal der Bundesagentur für Arbeit fordert Sachsens Wirtschaftsminister ... weiter lesen

  • 15.03.2016
  • freiepresse.de
  • Regionales
Matthias Rietschel
Sachsen erwartet Rekord-Haushalt  

Dresden. Noch ist der Doppel-Etat für 2017/18 eine Rechnung mit vielen Unbekannten. Das Kabinett einigte sich zumindest auf Eckpunkte. weiter lesen

 
Kommentare
0
(Anmeldung erforderlich)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wie kommt der Biergarten zu seinem Namen?
Onkel Max
Tomicek

Letztens war bei uns im Deutschunterricht das Thema "Arbeit und Beruf" dran. Wir haben ein Interview mit einer Kellnerin geführt und ihr viele Fragen gestellt. Allerdings wusste niemand eine Antwort auf die Frage: Wieso heißt ein Biergarten eigentlich Biergarten? (Die Frage stellten die Klasse 3a und Klassenleiterin Frau Kemter von der Grundschule Thomas Müntzer in Limbach-Oberfrohna.)

Antwort lesen
 
 
 
 
Unsere Top-News bei Whatsapp & Co.

MorePixels/istockphoto.com

Weitere Informationen finden Sie hier

 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm