Werbung/Ads
Menü


Foto: Härtelpress/Archiv

Sattelzüge spurlos verschwunden: 300 000 Euro Schaden

erschienen am 20.03.2017

Schkeuditz (dpa/sn) - Gleich zwei komplette Sattelzüge im Wert von rund 300 000 Euro sind am Wochenende in Schkeuditz bei Leipzig gestohlen worden. Die beiden Fahrer hatten die Fahrzeuge am Freitagnachmittag auf dem Gelände einer Spedition abgestellt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Geschäftsführer des Unternehmens bemerkte am nächsten Tag das Fehlen der Zugmaschinen und der beiden Auflieger.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Hat das "Insellicht" wirklich etwas mit der Insel zu tun?
Onkel Max
Tomicek

Wir sind 1939 in eine Wohnung auf dem Kaßberg in Chemnitz gezogen und hatten dort bis 1948 keinen Strom, sondern in der Küche und Stube nur Gaslicht. In der Schlafstube war Gas verboten. Eine Freundin von mir wohnte ein Geschoss unter uns. Sie benutzte gelegentlich das Wort "Insellicht" und meinte damals dasselbe wie wenn wir heute vom Entzünden einer Kerze reden. Aber woher kommt dieser Ausdruck? (Diese Frage hat Helga Dorer aus Chemnitz gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm