Werbung/Ads
Menü

Themen:

Auch in der Pause war Frank Heckers (links) bei den Imkern ein gefragter Gesprächspartner.Foto: Joachim Thoss

Foto: Joachim Thoß

Hobby bringt Imkern leckeren Honig als Ertrag

38 angehende oder bereits praktizierende Bienenzüchter haben sich am im Umweltzentrum Wissen angeeignet. Nach der Theorie geht's im Mai mit der Praxis weiter.

Von Sylvia Dienel
erschienen am 26.02.2018

Oberlauterbach. Ein neues Bienenjahr steht in den Startlöchern. Was es beim Imkern zu beachten gilt, wie sich Bienen verhalten und welche Krankheiten Völker heimsuchen können, darüber hat Profi-Imker Frank Heckers am Samstag im Natur- und Umweltzentrum Vogtland (NUZ) . 38 Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und Wissensstands besuchten den Theorie-Lehrgang in Oberlauterbach. Drei Monate später wird an gleicher Stelle die Praxis folgen.

Zwischen 60 und 80 Bienenvölker betreut Frank Heckers. Erste Exemplare hat er schon Ende Januar gesichtet. Der eigentliche Saisonstart steht allerdings noch bevor. Ab einer Temperatur von 12 Grad hält es die Bienen nicht länger im Stock. "Sie warten schon auf den Reinigungsflug", sagte der Fachmann aus Oelsnitz. Bis Mitte März lässt er seine Tiere Ruhe. Vorausgesetzt, es ist noch genug Futter vorhanden. Mindestens fünf Kilogramm sollten es immer sein, sagte er. Imkerei-Einsteigern riet Heckers, Bienenbehausungen während der Winterzeit nur in Notfällen zu öffnen. Und zwar dann, wenn es ein dringender Verdacht naheliegt. Etwa bei Futtermangel oder ungebetenem Mäuse-Besuch. Auch der Bedarf an Trinkwasser sei nach der Winterpause hoch. Zu Beginn des Ausschwärmens müsse wenigstens eine Trinkwasserquelle zugänglich sein und die Volksstärke beurteilt werden, sagte er. "Mit der Kirschblüte geht das Nektarsammeln dann richtig los." Heckers legte seinen Zuhörern nahe, während jener "Hochzeit" permanent Honig zu entnehmen. Denn es wird eng im Stock: Ab Mitte Mai schlüpfen etwa 2000 Bienen - täglich.

Vor elf Jahren begann Frank Heckers, nebenberuflich zu imkern. Seit 2013 macht er das hauptberuflich und führt einen Fachhandel. Wer sich ernsthaft mit dem Gedanken trägt, dieses Hobby zu praktizieren, dem empfiehlt er die Anschaffung von zwei Völkern. "Das hat man gut im Griff", sagte er. Mitbringen müssten angehende Bienenzüchter Interesse an der Natur, handwerkliches Geschick, Sinn für ökologische Zusammenhänge und etwas freie Zeit. "Ein Nachmittag pro Woche reicht", sagte er.

Interessenten gibt es Frank Heckers Erfahrung zufolge nicht wenige. Sein mittlerweile dritter Kurs im NUZ war ausgebucht.

www.nuz-vogtland.de

 
Seite 1 von 4
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 27.05.2018
David Rötzschke
Ost-Oldtimer rollen durchs Vogtland

Rebesgrün. Über 500 "Rennrappen", Wartburgs, Ladas, Skodas, Trabanten und wahrscheinlich alles, was einst über Ostblockstraßen rollte sind am Wochenende aus ganz Deutschland nach Rebesgrün aufs IFA-Oldtimertreffen angereist. ... Galerie anschauen

 
  • 25.05.2018
Ellen Liebner
Rettungskräfte im Vogtland weiter im Dauereinsatz

Ein schweres Unwetter zog am Donnerstag über das Vogtland hinweg. Eindrücke vom Freitag. ... Galerie anschauen

 
  • 24.05.2018
wetter.net
Unwetterfront hält das Vogtland in Atem

Eine langsam durchziehende Unwetterfront mit Starkregen hat am Donnerstag in weiten Teilen des Vogtlandes für Chaos gesorgt. Straßen und Keller wurden überflutet, die Pegel der Flüsse und Bäche stiegen rapide an.die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. ... Galerie anschauen

 
  • 22.05.2018
Russell Mittermeier
Erfolge im Artenschutz: Comeback des Mauritiusfalken

Gland (dpa) - Fast 26 000 Arten sind aktuell auf der «Roten Liste» der Weltnaturschutzunion IUCN als gefährdet eingestuft. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
So

24 °C
Mo

25 °C
Di

26 °C
Mi

24 °C
Do

22 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm