Junge Feuerwehrleute rücken aus

In Niederlungwitz sind angehende Lebensretter gegeneinander angetreten. Neben vielen positiven Erlebnissen gab es auch eine Lehre für die Zukunft.

Niederlungwitz.

Hannah Paluch geht in Stellung. Die junge Feuerwehrfrau muss den Verteiler so schnell wie möglich nach vorne ziehen. Beim Wettkampf der Jugendfeuerwehren, der am Samstag beim Feuerwehrfest im Glauchauer Ortsteil Niederlungwitz stattgefunden hat, läuft der Löscheinsatz ganz nach Plan.

"Es war richtig cool", sagt die 13-Jährige, als sie den gelben Schlauch hinterher wieder zusammenrollt. Zur Freiwilligen Feuerwehr ist sie durch eine Freundin gekommen. Zeltlager, Schlauchboot- und Drehleiterfahren haben es ihr aber mittlerweile genauso angetan. "Es macht Spaß, hier dabei zu sein", sagt sie.

Der Niederlungwitzer Wehrleiter Ralf Kroschinsky ist stolz auf seine Nachwuchskräfte - und das nicht nur, weil sie einen Sieg im Wettkampf erreicht haben. "Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche aus der Jugendabteilung auch nach der Ausbildung bei uns bleiben", sagt er. Derzeit zählt die Freiwillige Feuerwehr in Niederlungwitz 59 Mitglieder, 35 rücken zu Einsätzen aus. Der letzte Großeinsatz war der Brand des Vierseithofs in Ebersbach Anfang März.

Für den Jugendwettbewerb hätte sich Kroschinsky noch mehr teilnehmende Gruppen gewünscht. Nur drei Wehren sind an diesem Tag gegeneinander angetreten. Neben dem Ferienstart könnte das auch an parallel laufenden Veranstaltungen gelegen haben. In Glauchau war Stadtfest, und die Reinholdshainer Wehr hat an diesem Wochenende ein Zeltlager veranstaltet. "Das nächste Mal sollten sich alle Ortswehren vorher absprechen, um terminliche Überschneidungen zu vermeiden", sagt Gemeindewehrleiter Mike Wunderlich. Von der engagierten Jugendarbeit ist der dennoch begeistert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...