Bärenstein: Polizeikontrolle - Lasterfahrer muss in Heimatland zurückreisen

Bärenstein. Am Freitagvormittag haben Bundespolizisten auf der B 95 in Bärenstein einen Laster kontrolliert. Alle drei Insassen verstießen gegen das Aufenthaltsgesetz. Sie gaben an, von der tschechischen Republik in Bärenstein wieder nach Deutschland eingereist zu sein. Der mazedonische Fahrer muss in sein Heimatland zurückfliegen. Er war mit einem mazedonischen Reisepass ohne Visum und Aufenthaltstitel unterwegs. Die Bundespolizisten stellten fest, dass der Mann insgesamt 14 Aliaspersonalien besitzt. Die beiden anderen Insassen, die aus Kamerun und aus der Türkei stammen, konnten weiterreisen. 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.