Chemnitz: 10.000 Euro Schaden bei Unfall auf A4

Chemnitz. Bei einem Unfall auf der A4 nahe der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte ist ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 27-Jähriger in der Nacht zum Samstag mit einem Mercedes in Richtung Dresden unterwegs, als er beim Abbremsen durch winterliche Verkehrsverhältnisse ins Schleudern geriet. Daraufhin kam er rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Es gab keine Verletzten. (fp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.