Chemnitz: 23-Jähriger gestellt

Chemnitz. Die Polizei hat am Montagmittag einen mutmaßlichen Ladendieb in Chemnitz festgenommen. Laut Polizei hatten zwei Mitarbeiterinnen eines Supermarktes an der Bruno-Ganz-Straße beobachtet, wie der Mann augenscheinlich verpackte Lebensmittel in seine Jackentasche steckte. Als der Mann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte, wurde er durch die Mitarbeiter angesprochen und festgehalten. Die herbeigerufenen Polizisten kontrollierten den 23-Jährigen, wobei sie weder in der Jacke noch im Rucksack die beschriebenen Waren fanden. Dafür entdeckten sie im Rucksack des Mannes diverse Einbruchswerkzeuge und eine geringe Menge Cannabis. Es stellte sich zudem heraus, dass gegen den mutmaßlichen Dieb noch ein offener Haftbefehl vorlag. Der 23-Jährige wurde zunächst zum Polizeirevier gebracht. Da er die laut Haftbefehl geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, kam er in eine Justizvollzugsanstalt. (dha)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.