Chemnitz: Mann ruft rechte Parolen von Balkon und zeigt Hitlergruß

Chemnitz. Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen einen 35-Jährigen, der am Samstag im Stadtteil Morgenleite rechte Parolen gerufen und den Hitlergruß gezeigt hatte.

Am Samstagabend hatten Polizeibeamte an der Straßenbahnhaltestelle Robert-Siewert-Straße eine Personenkontrolle durchgeführt. Dabei bemerkten sie, wie ein Mann von einem Balkon des gegenüberliegenden Wohnhauses herumschrie und mehrfach den Hitlergruß zeigt. Die Beamten trafen den Mann in der betreffenden Wohnung in der Max-Schäller-Straße an. Der 35-jährige Deutsche war betrunken. Bereits am Nachmittag war im Bereich der Paul-Bertz-Straße ein Mann aufgefallen, der rechte Parolen rief und Passanten angepöbelt hatte. Aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung handelt es sich offenbar um den am Abend festgestellten 35-Jährigen.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.