Chemnitz: Motorradfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Chemnitz. Ein bislang unbekannter Motorradfahrer hat sich am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. An der Jagdschänkenstraße sollte er mit seiner Kawasaki einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Wie die Polizei mitteilte, folgte der Motorradfahrer zunächst dem Polizeifahrzeug zu einer Anhaltestelle, setzte dann aber seine Fahrt fort. Die Polizisten folgten der Kawasaki bis zum Kreuzungsbereich Zwickauer Straße/Stelzendorfer Straße, wobei der Motorradfahrer demnach mehrfach rote Ampeln missachtete, die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritt, die Vorfahrt missachtete und mehrfach rechts überholte.

An der Kreuzung hielt der Kawasaki-Fahrer kurz an, ließ seinen Mitfahrer absteigen und flüchtete dann weiter. Die Flucht setzte sich fort über die Zwickauer Straße bis zur Ulmenstraße und weiter auf dem Kaßberg bis zur Weststraße und den umliegenden Nebenstraßen. Auch dort soll der Kawasaki-Fahrer mehrfach die Vorfahrt und die Höchstgeschwindigkeit missachtet und überschritten haben.

Die Verfolgung wurde abgebrochen, um eine weitere Gefährdung anderer Personen auszuschließen. Der Mitfahrer konnte im weiteren Verlauf gefunden werden. Die Ermittlungen zum Fahrer laufen. Die Polizei sucht Zeugen. Unter 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen.
 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...