Chemnitz: Mutmaßlicher Taschendieb am Hauptbahnhof gestellt

Chemnitz/Gera. Bundespolizisten haben einen mutmaßlichen Taschendieb am Sonntagabend am Chemnitzer Hauptbahnhof dingfest machen können. Der 30-Jährige wird der Bundespolizei zufolge beschuldigt, eine Reisetasche von einem im Warteraum schlafenden Reisenden gestohlen zu haben. Mithilfe von Zeugenaussagen konnte der Mann mit libyscher Staatsangehörigkeit an einer Straßenbahnhaltestelle aufgegriffen werden. Er wurde kurzzeitig festgenommen. Die Tasche ist zurück bei seinem rechtmäßigen Besitzer.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...