Chemnitz: Zwei Unfälle bei Flucht vor Polizeikontrolle - Fahrer unter Drogeneinfluss

Chemnitz. Ein 21-Jähriger ist am Samstagmittag mit einem VW vor der Polizei geflüchtet. Der Fahrer fiel aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf. Laut Polizei entzog sich der Mann einer Verkehrskontrolle und verursachte bei der Flucht zwei Unfälle.

An der Kreuzung Brühl/Zöllner Straße kam es zu einem Unfall mit einem Postfahrzeug, woraufhin der Mann sich pflichtwidrig der Unfallstelle entfernte. Zu einem weiteren Unfall kam es an der Kreuzung Zöllner Straße/Lerchenstraße mit einem geparkten Hyundai. Daraufhin konnten Beamte der Polizei den Fahrer stellen. Ein bei dem 21-Jährigen durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Cannabis und Amphetamine. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Ermittlungen zum Geschehen wurden aufgenommen. Wie die Polizei mitteilte, entstand ein Sachschaden von insgesamt 15.000 Euro. Menschen wurden bei den Unfällen nicht verletzt. (fp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.