Hainichen: Mann zündet Matratze an

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kamen in der Nacht zum Montag an der Ernst-Thälmann-Straße in Hainichen zum Einsatz. Ein 40-Jähriger hatte laut Polizeibericht vermutlich eine Matratze in seiner Wohnung in Brand gesetzt. Der mutmaßliche Täter und eine ebenfalls dort lebende Angehörige wurden durch Einsatzkräfte aus der Wohnung gebracht und wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Zwischenzeitlich hatte die Feuerwehr die glimmende Matratze aus dem Mehrfamilienhaus getragen und anschließend gelöscht. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar. Angaben zum Sachschaden liegen laut Polizei momentan nicht vor. Gegen den erheblich alkoholisierten Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt. (lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.