Penig: Mopedfahrer flieht vor Polizei

Ein wahrscheinlich alkoholisierter Mopedfahrer ist Polizisten am späten Montagabend im Peniger Ortsteil Langenleuba-Oberhain ins Netz gegangen. Wie die Polizei berichtet, war der Mann den Beamten aufgefallen, weil das Rücklicht seines Gefährtes defekt war. Die Polizisten wollten ihn daraufhin kontrollieren, der Mann flüchtete. An einer Grundstückseinfahrt geriet das Moped ins Rutschen und der Fahrer kam fast zu Sturz. Dort konnten die Beamten den Mann stellen. Der 29-Jährige selbst gab an, vor der Fahrt Alkohol getrunken zu haben, einen Atemalkoholtest verweigerte er aber. Im weiteren Verlauf ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Gegen den Fahrer wurde wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt im Verkehr eine Anzeige erstattet. (lasc)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.