Plauen: Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsfehler

Plauen. Weil ein Skoda-Fahrer (75) nicht beachtet hat, dass ein VW-Fahrer (28) Vorfahrt hatte, ist bei einem Unfall in Plauen ein hoher Sachschaden entstanden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Skoda-Fahrer am Montagmittag auf der Chrieschwitzer Straße aus Richtung Bertrand-Roth-Straße nach links auf die Jößnitzer Straße abbiegen. Im Kreuzungsbereich stieß er mit dem vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer zusammen, der auf der Jößnitzer Straße in Richtung Reußenländer Straße unterwegs war. Dabei wurde der VW nach links gegen einen Verkehrszeichenträger geschoben. Verletzt wurde niemand. Skoda und VW wurden jedoch so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. An den Pkw und am Verkehrszeichenträger entstand ein Gesamtschaden von gut 17.200 Euro. (em)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.