Plauen: Mutmaßlicher Ladendieb in Gewahrsam genommen

Plauen. Mehrere Anzeigen hat sich ein 33-Jähriger am Dienstagnachmittag in Plauen eingehandelt. Er hatte einen Supermarkt sowie einen Drogeriemarkt an der Bahnhofstraße betreten, obwohl er in beiden Märkten Hausverbot hatte. Dabei trug er keine Mund-Nasenbedeckung. Der 33-Jährige steht im Verdacht CDs und Lebensmittel im Wert von 70 Euro in der Drogerie entwendet zu haben. Außerdem soll er eine Mitarbeiterin in dem Markt beleidigt und mit Lebensmitteln beworfen haben. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte der 33-Jährige zudem die Beamten und leistete Widerstand. Er wurde für einige Stunden in Gewahrsam genommen und anschließend wieder entlassen. Entsprechende Anzeigen gegen den 33-Jährigen wurden erstattet. (sane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.