Plauen: Unfallflucht endet mit neuen Unfällen

Plauen: Nachdem ein 20-Jähriger mit seinem Chrysler bei einem Unfall an der Reichenbacher Straße einen Audi beschädigte und flüchtete, hat er kurz darauf weitere Fahrzeuge an der Lettestraße gestreift und landete an einer Hauswand. Der 20-Jährige befuhr am Dienstagabend die vierspurige Reichenbacher Straße. Bei einem Fahrstreifenwechsel stieß er gegen einen Audi-Fahrer eines ebenfalls 20-Jährigen und flüchtete im Anschluss über die Knielohstraße. Beim Einbiegen in die Lettestraße kam der Chrysler-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte drei geparkte Pkw (Hyundai, Audi, Ford) und eine Hauswand. Der Fahrer sowie dessen 21-jähriger Beifahrer wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab 0,62 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei den beiden Unfällen entstand ein Gesamtsachschaden von 35.000 Euro. Wegen auslaufender Betriebsmittel war die Feuerwehr im Einsatz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...