Plauen: VW wird nach Aufprall meterweit geschoben

Plauen. Ein Auffahrunfall hat in Plauen am Mittwoch zu hohem Sachschaden geführt. Laut Polizei war ein VW-Fahrer (59) auf der B 92/Pausaer Straße unterwegs und hielt an einer Kreuzung, da die Ampel von Grün auf Gelb geschaltet hatte. Ein hinter ihm fahrender Citroen-Fahrer (61) erkannte dies jedoch zu spät und fuhr auf den VW auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW gut fünf Meter auf die Kreuzung
geschoben. Verletzt wurde niemand. Sachschaden: rund 10.000 Euro. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.