Stollberg: Nissan verschwindet nach Auffahrunfall

Stollberg. Nach einem Auffahrunfall, der sich am Mittwochabend auf der A-72-Auffahrt Stollberg-West ereignete, sucht die Polizei nach einem roten Nissa Almera. Nach Polizeiangaben fuhr ein 34-jähriger Audi-Fahrer hinter dem roten Nissan, von der Weststraße kommen, auf der Auffahrt Stollberg-West in Richtung Leipzig. In der Auffahrt bremste der Nissan plötzlich und kam zum Stehen. Der Audi-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Ein nachfolgender 40-jähriger Seat-Fahrer fuhr jedoch auf den Audi auf und schob diesen auf den Nissan. Trotz des Zusammenstoßes verließ der unbekannte Nissa-Fahrer unerlaubt die Unfallstelle. Der 40-jährige Seat-Fahrer wurde mit leichten Verlezungen ins Krankenhaus gebracht. Die Schäden an Audi und Seat werden von der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt. Der rote Nissan hatte nach Angaben der Polizei ein Chemnitzer Nummernschild und müsste Unfallschäden im Heckbereich aufweisen. Hinweise zu dem Unfall an die Verkehrspolizeiinspektion unter Telefon 0371 87400. (dha)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.