Striegistal: Hoher Sachschaden bei Unfall

Sachschaden in Höhe von zirka 33.000 Euro ist in der Nacht zum Freitag auf der A4 bei Striegistal entstanden. Wie die Polizei berichtet, waren ein Mercedes-Kleintransporter und ein Lkw Volvo mit Anhänger in Richtung Chemnitz unterwegs, der Kleintransporter auf dem mittleren und der Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Ungefähr 1,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Berbersdorf geriet der Kleintransporter beim Überholen des Lkw ins Schleudern, drehte sich und kollidierte mit dem Volvo. Danach kam der Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Ein unmittelbar nachfolgender Pkw Opel fuhr über auf der Fahrbahn liegende Trümmerteile und wurde dabei beschädigt.  Bei dem Unfall erlitt der Kleintransporter-Fahrer (38) leichte Verletzungen. Sowohl der Lkw-Fahrer (48) als auch der Opel-Fahrer (25) blieben unverletzt. An den drei Fahrzeugen sowie der Leitplanke entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf etwa 33.000 Euro beziffert. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. (lasc)
 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.